Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite

16 Tage gegen Gewalt an Frauen - Veranstaltungsreihe

Im Rahmen der internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ in der Zeit von 25. November bis 10. Dezember wird das Recht auf ein gewaltfreies Leben eingefordert. In Linz werden in dieser Zeit kostenlose Workshops in Kooperation mit dem Wissensturm angeboten.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen ist ein Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und jeder Form von Gewalt gegenüber Frauen. 

Im Jahr 1981 wurde dieser Tag von der UNO erstmals zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen erklärt. Er wird jährlich am 25. November begangen und findet im Gedenken an drei Bürgerrechtskämpferinnen aus Mittelamerika statt, die 1960 aufgrund ihres frauenpolitischen Engagements ermordet wurden. Weltweit wird der Tag genutzt, um die internationale Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren. Jedes Jahr organisieren Frauen- und Menschenrechtsorganisationen zum 25. November Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert wird und welche die allgemeine Stärkung von Frauenrechten zum Ziel haben. Gewalt gegen Frauen betrifft alle sozialen Schichten und hat viele Gesichter. Trotz wichtiger Errungenschaften im Opferschutz und gesellschaftlicher Veränderungen ist das Ausmaß der Gewalt gegen Frauen und Kinder aber nicht geringer worden.


Veranstaltungsreihe anlässlich der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen 2016

Programmfolder 16 Tage gegen Gewalt 2016 (PDF, 1.213KB)  (neues Fenster)

Hissen der Fahne „frei leben ohne Gewalt“

Die Stadt Linz beteiligt sich auch heuer wieder an der internationalen Kampagne der Menschenrechtsorganisation „TERRE DES FEMMES“.

Termin: 24.11.2016, 12 Uhr, Hauptplatz

Poetry-Slam für (Gewalt-)Freiheit

Gemeinsam mit dem Verein PostSkriptum veranstaltet das Frauenbüro auch heuer wieder einen Poetry Slam (ein themenbezogener Dichterinnenwettstreit). Es wurden wieder Künsterinnen eingeladen, die unter dem Titel „Slammen für (Gewalt-)Freiheit“ ihre selbstgeschriebenen Texte vortragen und inszenieren.
Starke Auftritte im Zeichen der Gewaltfeiheit!

Termin: 02.12.2016, 19 Uhr, Tabakfabrik, Eintritt frei!

Informationsvortrag „Gewaltprävention“ – Tipps von und für Frauen

Informationsvortrag rund um das Thema Sicherheit und Schutz vor Gewalt.
Es informieren Frau Bezirksinspektorin Maria Deischinger (Landespolizeidirektion OÖ, Landeskriminalamt), sowie Vertreterinnen des Gewaltschutzzentrums OÖ, des autonomen Frauenzentrums und des Frauenhauses Linz.

Termin: 03.12.2016, 10:00 Uhr, Volkshaus Kleinmünchen, Eintritt frei!

Informationsvortrag „Wie schütze ich mein Kind vor Gewalt?“

„Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung (Artikel 6 der UN-Kinderrechtskonvention)“. Amela Balihodzic, MA und DSA Angela Koll (Geschäftsbereich Soziales, Jugend und Familie – Erziehungshilfe) informiert über mögliche Gefahren für Kinder, und wo und wie Kindern und Angehörigen geholfen wird. Moderiert durch Sigrid Lamberg, Frauenzentrum Olympe/Volkshilfe.

Termin: 05.12.2016, 9:30 Uhr, Stadtteilzentrum Franckviertel

Anlässlich der 16 Tage gegen Gewalt lädt das Frauenbüro der Stadt Linz zu kostenlosen Veranstaltungen ein.
Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine Anmeldung bis einen Tag vor der Veranstaltung unbedingt erforderlich: Tel.: +43 732 7070 1191 oder E-Mail: frauenbuero@mag.linz.at

Rückblick

KONTAKT

Frauenbüro der Stadt Linz
Altes Rathaus, Hauptplatz 1
4041  Linz

Tel: +43 732 7070 1191
Fax: +43 732 7070 1193
E-Mail: frauenbuero@mag.linz.at

weitere Informationen: