Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite
 » Kulturentwicklungsplan » Kulturentwicklungsplan » Projekte » Frauen »  »  »  » Startseite

Kulturentwicklungsplan der Stadt Linz

Mit dem im Jänner 2013 vom Linzer Gemeinderat beschlossenen Kulturentwicklungsplan der Stadt Linz werden die Leitlinien, Prioritäten und Rahmenbedingungen für die Kulturpolitik von Linz festgelegt.
Vier Leitlinien, denen jeweils drei kulturpolitische Schwerpunkte zugeordnet sind, zeigen die Richtung an:
  • Chancengleichheit erhöhen 
  • Potenziale fördern 
  • Zugänge schaffen 
  • Stadt öffnen

speziell mit der Förderung von Frauen in Kunst und Kultur. Das Hauptaugenmerk des Schwerpunkts „Gendergerechtigkeit erreichen" liegt einerseits auf dem Abbau von systemimmanenten Barrieren und auf einer Neudefinition vorhandener Strukturen im Kulturbetrieb im Sinne der Gleichstellung, und andererseits auf der Unterstützung von kunst- und kulturschaffenden Frauen.

Ziele und Maßnahmen im Sinne der Gendergerechtigkeit* knüpfen an die Vorgaben des im Jahr 2000 beschlossenen Kulturentwicklungsplans an, bilden auch weiterhin einen zentralen Schwerpunkt und erfahren eine Weiterentwicklung und einen Ausbau. Dazu zählen die geschlechterparitätische Besetzung aller Beiräte, Jurys, Kuratorien, Hearing-Kommissionen und sonstigen Gremien im Kulturbereich, die Förderung eines frauenpolitischen Diskurses und die Auszeichnung von kunst- und kulturschaffenden Frauen sowie die jährlich von Linz Kultur zu erstellende Gender-Budget-Analyse*.
Dieser „Für eine Symmetrie der Geschlechter“ genannte Bericht hat mit einer geschlechtsspezifischen Darstellung unter anderem von Kunstankäufen, Förder- und Preisvergaben sowie Kulturprogrammen bereits viel zur Transparenz in Bezug auf die Verteilung von finanziellen Mitteln unter den Geschlechtern beigetragen.

Der Bericht „Für eine Symmetrie der Geschlechter“ wird jährlich dem Frauenausschuss übermittelt, der dazu eine Stellungnahme erarbeitet. Diese Stellungnahme des Frauenausschuss sowie der Bericht „Für eine Symmetrie der Geschlechter“ wird in weiterer Folge den Mitgliedern des Gemeinderates zur Kenntnis gebracht.

Nicht zuletzt dank dieser jährlichen Berichterstattung und Auseinandersetzung mit diskriminierenden Strukturen und Faktoren, insbesondere aber dank der intensiver Bemühungen seitens Linz Kultur, wurde vieles in Richtung Gendergerechtigkeit erreicht.
Als best-practice-Beispiel soll dieses Berichtsmodell in Zukunft auf alle Kultureinrichtungen der Stadt Linz ausgedehnt werden.

KONTAKT

Frauenbüro der Stadt Linz
Altes Rathaus, Hauptplatz 1
4041  Linz

Tel: +43 732 7070 1191
Fax: +43 732 7070 1193
E-Mail: frauenbuero@mag.linz.at

weitere Informationen: