Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite

Förderungen für Frauen- und Mädchenprojekte

Das Frauenbüro greift aktuelle frauenspezifische Themen auf und versucht mit Maßnahmen der Bewusstseinsbildung und Projektarbeit, gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen.
Mädchen- und Frauenfördernde Projekte werden unter anderem auch mit finanziellen Förderungen unterstützt.

Gefördert werden insbesondere folgende Maßnahmen:

  • Pionierarbeit in einem frauenpolitischen Tätigkeitsbereich
  • Verwirklichung der Geschlechterdemokratie
  • Sensibilisierung und/oder Beseitigung von Diskriminierung aufgrund des Geschlechts und der geschlechtlichen Identität
  • Gesellschaftspolitisches Engagement zur Verwirklichung von Menschenrechten
  • Eintreten für die Auflösung einschränkender stereotyper Rollenbilder
  • Aufzeigen des Potenzials von Frauen und deren Entwicklungsmöglichkeiten abseits stereotyper Lebensformen.
     

Was benötigen wir für ein Förderansuchen?

  • Vollständig und korrekt ausgefülltes Förderansuchen
  • Projektkonzept
  • Finanzplan
  • Kopien über Förderzusagen (falls vorhanden)
  • Übersicht über Vereinsaktivitäten
  • Vereinsregisterauszug
  • Vereinsstatuten, Gesellschaftsvertrag od. ähnliches Dokument
     

Bitte beachten Sie unbedingt auch die geltenden Förderrichtlinien der Stadt Linz.

Allgemeine Förderrichtlinien der Stadt Linz  (neues Fenster)


Förderungsabwicklung

Das Frauenbüro der Stadt Linz prüft vor Gewährung einer Förderung den Bedarf und die Effizienz der angebotenen Leistungen und der Vereinstätigkeit.

  1. Bitte füllen Sie das Förderungsformular vollständig aus und übermitteln es mit den erforderlichen Beilagen an:
    Magistrat Linz, Frauenbüro der Stadt Linz
  2. Nach Vorliegen aller erforderlichen Unterlagen übermitteln wir das Förderungsansuchen an die zuständigen Organe der Stadt Linz zur Entscheidung. Die schriftliche Zusage erfolgt durch den Bürgermeister. Im Falle einer Absage, verständigt Sie das Frauenbüro der Stadt Linz.
  3. Die Gewährung der Förderung kann zur Sicherstellung des Förderungszweckes mit speziellen Bedingungen und Auflagen verbunden werden.
  4. Als Nachweis für die widmungsgemäße Verwendung der Förderung sind Originalrechnungen in Höhe der Fördersumme (=Abrechnung), das Abrechnungsblatt für Einzelbelege, sowie eine Projektbericht bzw. ein Abschlussbericht bis spätestens 6 Monate nach Projektabschluss bzw. 12 Monate nach Zahlungseingang der Förderung zu erbringen.

Verwendungsnachweis

Um die widmungsgemäße Verwendung der Förderung zu kontrollieren, sind bis spätestens 6 Monate nach Projektabschluss bzw. 12 Monate nach Zahlungseingang der Förderung Originalrechnungen in der Höhe der Fördersumme (= Abrechnung) beizubringen. Diese Rechnungen müssen mit dem gefördertem Projekt unmittelbar in Verbindung stehen. Der Abrechnung muss ein Projektbericht bzw. ein Abschlussbericht beigelegt werden.

Die Originalrechnungen werden im Frauenbüro kontrolliert, (in entsprechender Höhe) abgestempelt, kopiert und im Original wieder an die FördernehmerInnen per Post zurück geschickt. Den FördernehmerInnen wird eine Bestätigung über den widmungsgemäßen Fördernachweis übermittelt.

 

Förderformular

Formular.doc (249 KB)  (neues Fenster)

Formular.odt (160 KB)  (neues Fenster) 

KONTAKT

Frauenbüro der Stadt Linz
Altes Rathaus, Hauptplatz 1
4041  Linz

Tel: +43 732 7070 1191
Fax: +43 732 7070 1193
E-Mail: frauenbuero@mag.linz.at

weitere Informationen: