Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Politik/Verwaltung
Stadt Linz - Startseite

Geschichte des Kontrollamtes

Erste Unabhängigkeitsbestrebungen

Nach dem 1. Weltkrieg wurde eine eigene Rechnungs- und Wirtschaftskontrolle mit der Absicht errichtet, dieser Kontrolle in einem zweiten Schritt die erforderliche Selbstständigkeit zu geben. Die damalige Geschäftsordnung hatte sich an der des Kontrollamtes der Stadt Wien orientiert und wurde im September 1922 vom Gemeinderat beschlossen. Im Amtsbericht wurde auf die umfangreichen Tätigkeiten hingewiesen, die in zahlreichen Fällen Schaden verhütet, Mängel aufgedeckt und Verbesserungen angeregt bzw. eingeführt haben.

Im Jahr 1929 wurden große Teile des Wirkungsbereiches dem städtischen Kontrollamt entzogen und die Stadt Linz der Rechnungshofkontrolle bis ins Jahr 1938 unterstellt. Geblieben ist die Funktion eines Wirtschafts- und Kanzleiinspektorats, das sich vor allem mit Fragen der Organisation, der wirtschaftlichen Beteiligungen, des Dienstpostenplanes und der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit des Verwaltungsdienstes beschäftigte.

Während des Nationalsozialismus und des 2. Weltkrieges konnte von einer unabhängigen Kontrolle keine Rede sein.

Öffentliche Kontrolle institutionalisiert

Erst nach Ende des 2. Weltkrieges begann der Aufbau der Kontrolle der wirtschaftlichen und finanziellen Gebarung des Magistrats der Stadt Linz und mündete in der Gründung des Kontrollamtes im Dezember 1948.

Mit der Reform des Statutes für die Landeshauptstadt Linz änderte sich auch die Rolle des Kontrollamtes. Bis 1980 war das Kontrollamt ausschließlich von Amts wegen tätig, nun konnten auch Gemeinderat, Stadtsenat, Bürgermeister, Stadtsenatsmitglieder und die/der MagistratsdirektorIn dem Kontrollamt einen Prüfauftrag erteilen.

Auch wurde die Unabhängigkeit der Leitung des Kontrollamtes wesentlich gestärkt: Hinsichtlich des Inhalts und Umfangs der Feststellungen ist der Direktor des Kontrollamtes nun an keine Weisungen gebunden.

Einhergehend mit umfassenden strukturellen und organisatorischen Änderungen des Magistrats veränderte sich auch die Arbeit des Kontrollamtes in Richtung New Public Control.

Kontrollamtsdirektoren seit 1. Dezember 1948

1948 - 1959: Dkfm. Dr. Gustav Höferer
1960 - 1972: Dkfm. Mag. Karl Denk
1972 - 1973: Mag. Egon Rameis
1974 - 2009: FH-Prof. Univ.-Doz. Dr. Friedrich Klug
seit Mai 2009: Dr. Gerald Schönberger MPM

 

Weiterführende Links

KONTAKT

Dr.  Gerald  Schönberger MPM
Kontrollamtsdirektor
Pfarrgasse 7
4041  Linz

Tel: +43 732 7070 1450
Fax: +43 732 7070 1452
E-Mail: gerald.schoenberger@mag.linz.at

weitere Informationen: