Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite

Magistratsmusik Linz

Die Magistratsmusik spielt auf den schönsten Linzer Schauplätzen auf, vor dem Alten und Neuen Rathaus, im Brucknerhaus, im Musikpavillon des Donauparks, im Botanischen Garten, bei und in Volkshäusern und Seniorenheimen. Ihre Auftritte sind unzählige öffentliche Ausrückungen, Platzkonzerte, musikalische Präsenzen bei Bürgermeister-Amtsantritten, Verabschiedungen prominenter Persönlichkeiten, Neujahrs- und Adventkonzerten, Eröffnungen, Spatenstich-, Gleichenfeiern, Einweihungen und Schlüsselübergaben von Wohnanlagen. Die Kapelle besitzt, wie sich schon viele überzeugen konnten, einen suggestiven, vollen Sound. Weniger im Popmusiker-Jargon ausgesprochen, könnte man die Kapelle damit charakterisieren, dass sie, wenn sie voll aus sich herausgeht, einen ebenso satten, ganzheitlichen Klang hervorruft, wie es ihr auch gelingt, zartere Pastelltöne und Schattierungen der Tonmalerei zu erreichen.

Neben dem großen Blasorchester sind auch kleine Ensembles wie Klarinettenquartett, Bläserquartett, Brassquintett und ein Tanzorchester im Einsatz.

Die "Blaskapelle Magistranka" wurde im Jänner 2012 gegründet und besteht aus zwölf MusikerInnen, vorwiegend aus dem Mühlviertel, mit freundlicher Unterstützung aus dem Mostviertel.
Musikalische Herausforderungen werden vorwiegend in der böhmisch- mährischen Blasmusik sowie in solistischen Darbietungen gesucht und in virtuosen Arrangements gefunden.

2016 feierte die Magistratsmusik Linz ihr 90jähriges Bestehen bei einem Festkonzert am 12. Oktober im Festsaal des Neuen Rathauses.

Leitung
Chronik
CD der Magistratsmusik Linz

Leitung

Wilhelm Luckeneder, 1957 geboren in Steyr
Seit Jänner 2000 ist Wilhelm Luckeneder Leiter der Magistratsmusik Linz. Wilhelm Luckeneder hat die Kapellmeisterprüfung beim OÖBV absolviert und zusätzlich zwei Jahre am Brucknerkonservatorium Orchesterleitung studiert.

Chronik

Über die Magistratsmusik Linz

An der Wiege der Linzer Magistratsmusik stand im vorigen Jahrhundert die Arbeitermusikkultur von 1926, in der sich erstmals auf kommunaler Ebene eine Linzer Stadtkapelle konstituierte. Der Klangkörper ist aus der Kapelle der Linzer Schiffswerft hervorgegangen.
Dabei wird eine Ableitung aus noch älteren bäuerlichen, gewerblichen und handwerklichen Traditionen erkennbar, die sich auf städtischem Boden gebildet hat. Diese früheste Magistratsmusik verstand sich als eine intensive Arbeits-, und Gesinnungsgemeinschaft von Dienstnehmern der Stadt Linz.

Magistratsmusik als musikalischer Botschafter

Die Magistratsmusik ist ein regionaler und überregionaler Botschafter der Stadt Linz auf Messen, bei Festen und Bällen, vor allem aber in den Partnerstädten des Auslands, etwa in Linz am Rhein, Berlin-Charlottenburg und Budweis.
Auch die Verbundenheit mit dem österreichischen Bundesheer ist hervorzuheben. Sie spiegelt sich bisher in den Patenschaftsfeiern zwischen Linz und dem Panzerstabsbataillon IV des Bundesheers in Linz und Allensteig. Ebenso ist auf errungene Preise in der Linzer Magistratsmusik beim Arbeiterkammerwettbewerb für Blasmusik 1986 und beim Konzertwertungsspiel für Betriebe aus ganz Oberösterreich im Brucknerhaus zu verweisen.

Die Kapellmeister seit 1945

  • Sepp Froschauer
  • Fritz Hartmann
  • Wilhelm Luckeneder

Sepp Froschauer war von 1945 – 1972 Kapellmeister der Magistratsmusik Linz. Gerade während des Krieges profilierte sich Sepp Froschauer, ursprünglich Zweiter Kapellmeister der Magistratsmusik schon unter Max Damberger, als Leiter der beliebten Militärmusik der Kraftfahr-Ersatzabteilung 17 in Enns. Dieses vielseitige Ensemble war gleich erfolgreich als Blech-, Streicher- und Jazz-Orchester.
Sepp Froschauer war es unmittelbar nach Kriegsende auch, der schon ab Juni 1945 die Arbeit mit der traditionellen, nun zum Großteil schon aus dem Krieg heimgekehrten Linzer Magistratsmusik wieder aufnahm. Sepp Froschauer hat mit der Linzer Magistratsmusik mehr als ein Vierteljahrhundert kulturelle Stadtgeschichte mitgeschrieben. Später wurde er vom Bundespräsidenten mit dem Titel Professor ausgezeichnet und war dem Klangkörper ein künstlerisch versierter und organisatorisch überaus erfolgreicher Leiter.

Fritz Hartmann war von 1972 – 1999 Kapellmeister der Magistratsmusik Linz.
Fritz Hartmann kam ursprünglich als Bergmann aus seiner Geburtsheimat, dem Hausruckviertel bei Wolfsegg, zur Stadt. Geburtsjahrgang 1939 musizierte er bereits unter der Leitung von Sepp Froschauer als Tenorhornbläser in der Magistratsmusik.
Die Musikschule der Stadt Ried, das Linzer Brucknerkonservatorium, wo er Posaune studierte, und die Musikschule der Stadt Linz, wo er sich mit dem Kontrabass befasste, als wichtige Stationen, aber auch die Praxis in der Militärmusik Oberösterreich unter Kapellmeister Rudolf Zemann und das Abschlussdiplom nach Absolvierung der Kapellmeisterkurse im Rahmen des Oberösterreichischen Blasmusikverbandes, all das vereinigt sich zum vielseitigen Werdegang eines Berufsmusikers.

Seit Jänner 2000 ist Wilhelm Luckeneder Leiter der Magistratsmusik Linz. Wilhelm Luckeneder hat die Kapellmeisterprüfung beim OÖBV absolviert und zusätzlich 2 Jahre am Brucknerkonservatorium Orchesterleitung studiert.

 

CD der Magistratsmusik

Anlässlich des 80jährigen Jubiläums ist die CD der Magistratsmusik Linz erschienen.
Eine CD kostet 10 Euro und kann im Shop der Stadt Linz bestellt werden.

 

KONTAKT

Kultur und Bildung
Abteilung Linz Kultur Projekte
Pfarrgasse 7/4
4041  Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 1955
E-Mail: lkp.kb@mag.linz.at

weitere Informationen: