Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Denise Winter (Dortmund)


Im Salzamt: Dezember 2012 - Dezember 2012
  • seit 2011 Mitglied im Künstlerhaus Dortmund
  • 2009 - 2011 Meisterschülerstudium bei Monika Brandmeier, Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • 2009 - 2012 Studium Freie Kunst bei Richard Deacon, Kunstakademie Düsseldorf
  • 2010 (Februar - April) Aufenthalt in der Künstlerresidenz in Tromsø, Norwegen
  • 2008 Studium Freie Kunst bei AK Dolven, Kunsthøgskolen i Oslo
  • 2003 - 2009 Studium Freie Kunst an der HfBK Dresden, Fachklasse Monika Brandmeier (Diplom 2009)
  • 2003 Abitur
  • 1983 geboren in Berlin


PREIS / STIPENDIEN

  • 2012 Minimalismus-Stipendium der Stadtsparkasse Unna
  • 2011 Projektstipendium der LebensArt-Stiftung, Projektunterstützung der W. Richard - Dr. C. Dörken Stiftung
  • 2010 Caspar-David-Friedrich-Preis
  • 2009 Sächsisches Landesstipendium
  • 2008 Erasmusstipendium


AUSSTELLUNG / PROJEKTE (Auswahl)
(E=Einzelausstellung, G=Gruppenausstellung, K=Katalog, B=Blog, P=Projekt)

2012

  • 5x3 2012, Kunstraum Düsseldorf, Düsseldorf (G)
  • DEW21 Kunstpreis 2012, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund (G)
  • Geballte Streuung, Quartier am Hafen, Köln (G)
  • Landshape, mit Costantino Zicarelli, Gallery
  • SmallProjects, Tromsø
  • Große NRW, Klasse Deacon zu Gast im Kunstpalast, Düsseldorf (G)

2011

  • Sampling Nature, mit Stig M. Weston, Projekt- und Hörgalerie A und V, Leipzig
  • Kunstpreis Junger Westen, Kunsthalle Recklinghausen (G, K)
  • CUT BY CAMERA, Cyan Studio, Oslo (E)
  • SchnittMuster, Galerie Grafikladen, Dresden (E)
  • office 152, Friedrichstraße 152, Berlin (G, B)
  • Junge Kunst in Düsseldorf, Kunstauktion, Düsseldorf
  • Ankauf Junge Kunst, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin
  • SHAPE, Pommersches Landesmuseum, Greifswald (Preisträgerausstellung, E)
  • Beteiligung am Buchprojekt ROHMATERIAL II,
  • Präsentation im Büro für Kunst, Dresden (B, P)
  • DIE KATZE SCHWEISST SICH IN DEN BANZ, Kunstraum Ortloff, Leipzig (G)
  • NISCHE, FELD, Kuttner Siebert Galerie, Berlin (G)

2010   

  • NORDWAND, Motorenhalle, Dresden (G, B)
  • DARKTIME, Galerie Terres d’Aligre, Paris (G)
  • Richtung und Regie des Lichts, Projekt mit Dresdner und Damaszener Kunststudenten, Präsentation im Goetheinstitut Damaskus (G, P)
  • Beteiligung am Buchprojekt ROHMATERIAL,
  • Präsentation in der Galerie Baer, Dresden (B, P)
  • LANDSHAPE - open studio, Gastatelier Tromsø (E, P)
  • 2009 STADTFINDEN, Doppel De, Dresden (G)
  • 2008 FROM A TO A VIA B, Intervention im öffentlichen Raum, St. Olavsgate, Oslo (G, P)
  • 2007 UEBERFLUSS, mit Carolin A. Leonhardt, Senatssaal, HfBK Dresden
  • 2006 BRAND KLASSE MEIER, Künstlerhaus Dortmund (G, K)

Mehr Informationen unter: http://www.denisewinter.de/ (neues Fenster)


Werke


 
 
Denise Winter arbeitet mit räumlichen Reduktionen und Verfremdungen. Häufig dient ihr eine selbst aufgenommene fotografische Vorlage als Ausgangspunkt für ihre konstruktivistische Auseinandersetzung mit Architektur und Landschaft. Mit ihren Lochbildkamera-Aufnahmen gelingt es ihr, den Moment des Unvorhersehbaren in ihre künstlerische Arbeit zu integrieren und produktiv zu nutzen, indem sie neue räumliche Situationen erschafft. In den installativen Arbeiten, die eine konsequente Fortführung ihrer Fotografien darstellen, führt sie die Entwicklung neuer Räumlichkeiten weiter. Schatten- und Umrisslinien, architektonische Ecksituationen werden aus ihrem ursprünglichen Kontext gelöst und als eigenständige Formen – als ausgefräste Leerstellen – in Aluminium- und auf Rohspanplatten übertragen. In weiteren Arbeitsschritten verfremdet Denise Winter diese Ursprungsform weiter, wenn sie durch Rollung oder Schichtung der Platten eine erneute Transformation erzielt. Nicht nur Raum findet so eine neue Entsprechung, ihre Objekte thematisieren demnach auch Zeitlichkeit, wenn geschichtetes und gerolltes Material den Entstehungsprozess deutlich macht.
 
Gwendolin Kremer

KünstlerInnen im Salzamt - Aktuell.
KünstlerInnen im Salzamt - Rückblick

.

 

KONTAKT

Atelierhaus Salzamt
Obere Donaulände 15
4020  Linz

Tel: +43 732 7070 1959
Fax: +43 732 7070 54 1959
E-Mail: salzamt@mag.linz.at
Web: http://salzamt.linz.at

weitere Informationen: