Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite

LAS DOS CARAS

Audiovisual Performance Workshop

sujet 2017
Freitag, 28. April 2017, 14 -17 Uhr, Seminarraum, Ars Electronica Center, Linz
Für max. 25 Personen (ca. 10-99 Jahre) - Zielpublikum: MusikschülerInnen und/oder Interessierte an Live-Visualisierung
Gesamtleitung und Organisation: Tanja Brüggemann
Workshopleitung: Fatima EL KOSHT & Remo RAUSCHER
Anmeldung: tanja.brueggemann@me.com
Veranstaltet von der Musikschule der Stadt Linz in Kooperation mit Crossing Europe, OÖKB und Landesmusikschulwerk OÖ

Der interaktive Workshop bietet die einmalige Gelegenheit Einblicke in die Entstehung der audiovisuellen Performance 'Las Dos Caras' im Deep Space des AEC zu bieten.
Hierbei sollen die zugrunde liegende Motivation, technische Grundlagen und konzeptionelle Herangehensweisen im spezifischen Kontext des Atelieraufenthalts präsentiert werden und als Grundlage für eine improvisierte Kurzperformance mit den TeilnehmerInnen dienen.

Fatima EL KOSHT demonstriert die Kombination von Live-Instrumenten und Looping-Station, um im weiteren Verlauf die TeilnehmerInnen zu einem 'Circulo de Voces' (rhythmischer Gesangskreis) einzuladen. Im Zuge dessen gibt Remo RAUSCHER Einblicke in analoge Techniken zur Visualisierung von Musik im Live-Setting und lädt ebenfalls zum Mitmachen ein.
Auf diese Weise soll in den 3 Workshopstunden eine audiovisuelle Szene bzw. ein improvisierter Dialog zwischen Bild und Ton entstehen. Eine abschließende Videoanalyse lädt zur gemeinsamen Diskussion ein.
 

Veranstaltung am Vorabend

PERFORMANCE Las Dos Caras
PICTURE your SOUND your PICTURE Atelierpreis-Siegerprojekt live bei CROSSING EUROPE
Donnerstag, 27. April 2017, 18 Uhr, Dauer: ca. 1 Stunde

Der OÖKB-Oberösterreichische KomponistInnenbund schrieb letztes Jahr in Kooperation mit CROSSING EUROPE, der Komponistin Tanja Brüggemann und dem Amt der OÖ Landesregierung/Direktion Kultur ein einmonatiges Atelier in der Villa Stonborough-Wittgenstein in Gmunden für November 2016 aus. Der Call richtete sich an FilmemacherInnen und MusikerInnen/KomponistInnen aus Oberösterreich. Gesucht wurden künstlerische Projekte bzw. Vorhaben von Zweierteams, die sich auf besondere Weise der Verknüpfung von Musik/Sound und Film widmeten. Der PICTURE your SOUND your PICTURE Atelierpreis ist die konsequente Fortsetzung der 2014 bei CROSSING EUROPE stattgefundenen Netzwerkveranstaltung PICTURE your SOUND your PICTURE, die sich mit der kreativen Praxis von Film- und Musikschaffenden im Bereich visueller und auditiver Kunst beschäftigt hat.

Zugesprochen wurde der Atelierpreis der freischaffenden Komponistin und Arrangeurin Fatima El Kosht und dem freischaffenden Künstler in den Bereichen Animationsfilm und Theater Remo Rauscher, die gemeinsam im November 2016 im Gmundner Atelier die audiovisuelle Live-Performance LAS DOS CARAS – VON DER DUALITÄT DER MIGRATION entwickelten, die heuer nun im DEEP SPACE 8K aufgeführt wird.

In einem offenen Dialog zwischen Bild und Ton beleuchten El Kosht und Rauscher den entwurzelten Zustand im Niemandsland zwischen Kultur, Gesellschaft und Identität, wo ein vermeintlicher Übergangsstatus zum diffusen Dauerzustand werden kann. Dabei verbinden sie musikalische, visuelle und literarische Fragmente mit konkreten Atmosphären und abstrakten Momentaufnahmen rundum persönliche Erfahrungswerte zu einer interdisziplinären Erzählung im Sinne visueller Musik, die bei der geplanten Live-Performance durch die einzigartigen Möglichkeiten der Spielstätte DEEP SPACE 8K – mit hochauflösenden, interaktiven Projektionen in 3-D auf einer Fläche von 16 mal 9 Metern auf Wand und Boden – eines der Highlights der kommenden Festivalausgabe zu werden verspricht.
 


KONTAKT

Musikschule der Stadt Linz
Fabrikstraße 10
4041  Linz

Tel: +43 732 7070
Fax: +43 732 7070 1810
E-Mail: musikschule@mag.linz.at
Web: http://www.linz.at/musikschule

weitere Informationen:


Rückblick Veranstaltungen