Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
Hummelhofbad neu
GESUNDHEIT
Presseaussendung vom 03.11.2006

Wellnessoase Hummelhof eröffnet

Zukunftsorientiertes Bäderkonzept

Entsprechend des Strategiekonzepts für die LINZ AG BÄDER, soll eine Angebotsdifferenzierung der Bäder erfolgen. Unter Berücksichtigung der kommunalen Aufgaben werden an den einzelnen Standorten unterschiedliche Angebotsschwerpunkte gesetzt. Auch die gesundheitlichen Aspekte werden verstärkt beachtet.

Positionierung der einzelnen Bäder

  • Wellnessoase Hummelhofbad 
  • Fitnessoase Parkbad 
  • Familienoase Biesenfeldbad 
  • Erlebnisoase Schörgenhubbad 
  • Saunaoase Ebelsberg

Zur Umsetzung dieser Pläne sind unterschiedliche Maßnahmen an den einzelnen Standorten notwendig.

Erstes Teilprojekt erfolgreich umgesetzt – zweites bereits gestartet

Mit der Modernisierung des Hummelhof-Hallenbads zur Wellnessoase wurde das erste Teilprojekt des Gesamtkonzepts erfolgreich realisiert.
Das zweite Teilprojekt – die Attraktivierung des Parkbads – wurde bereits gestartet. Die Auslobung des Architektenwettbewerbs erfolgte im Mai dieses Jahres. Die Fertigstellung der Trainingseishalle als erste Etappe ist für Herbst 2007 vorgesehen.

Wellnessoase Hummelhof

Grüne Oase mitten in Linz

Das Hummelhofbad hat sich als fixer Bestandteil des Linzer Freizeitangebots positioniert. Durch seine Lage im Naherholungsgebiete Hummelhofwald ist es eine grüne Erholungsoase in der Stadt, die ohne lange Anfahrtszeiten auch von Berufstätigen oder Schülern am Abend noch genützt werden kann.

Transparente Architektur

Das 1973 errichtete Hallenbad mit Saunabereich wurde im Lauf der Zeit immer wieder renoviert. Nach 32 Jahren genügten die Einrichtungen jedoch nicht mehr den heutigen Ansprüchen. Daher wurde es in seiner Funktion und Nutzung sowie in seiner baulichen Struktur neu gestaltet und den modernen Bedürfnissen angepasst.
Der Umbau betraf den gesamten Hallenbadkomplex. Nur die tragende Konstruktion blieb bestehen. Der Garderobenbereich wurde zur Gänze abgerissen. Der Sprungturm und die Saunen blieben bestehen.
Bei der Projektumsetzung stand transparente Architektur im Vordergrund. Es ist gelungen, durch Adaptierung alter Teile des Hallenbads und Zubauten einen kompakten, transparenten Baukörper zu schaffen.

Wellness-Wasser

Das städtische Schwimmbad mit seinen kommunalen Funktionen wie Schulschwimmen, Vereinstraining etc. wurde generalsaniert und mit einem Wellnessangebot zur „Wellnessoase Hummelhof“ erweitert.

Unter dem Motto „Wellness-Wasser“ erfolgte der Neubau eines Relax-Bereichs mit Massage-, Sole- und Außenbecken, neuem Sauna- und Gesundheitsangebot sowie großzügigen Liegebereichen und ruhigen Erholungszonen.

Höchste Qualität

Die neue Wellnessoase Hummelhof bietet Erholung und Entspannung der Extraklasse. Die Qualität und Vielfalt der Angebote im Wellness-, Sauna- und Badebereich halten jedem Vergleich mit bekannten Thermen stand. Die großzügigen Liegeflächen und das natürliche Umfeld des Hummelhofwalds tragen ebenfalls zum Wohlfühl-Ambiente bei.

Günstige Eintrittspreise

Für das Schwimmbad und den Saunabereich gelten die allgemeinen Tarife der LINZ AG BÄDER. Für die Wellnessoase ist eine eigene Wellnesskarte zu lösen. Diese kostet (inkl. Sauna und Schwimmbad) als Tageskarte 14 Euro oder als Abendkarte ab 17 Uhr 12 Euro. Damit liegen die Kosten für die Besucher im Vergleich zu ähnlichen Einrichtungen deutlich unter dem Durchschnitt.

Wellnessbereich mit Wintergarten

Großzügige Verglasungen im Wellnessbereich geben immer wieder den Blick in den anschließenden Hummelhofwald frei. Besondere Erholung bietet ein ruhiger, sonniger Wintergarten an der Westseite.
Exklusive Angebote wie der Klang- und Duftraum oder eine Kaminecke machen den Besuch in der Wellnessoase Hummelhof zu einem besonderen Erlebnis.
Eine Treppe verbindet den Badebereich mit der oberen Ebene. Dort befinden sich die Massageräume und das neue Saunadorf.

Das Angebot im Wellnessbereich:

  • Solebecken
  • Relaxbecken (Massagebecken)
  • Waldbecken (Becken im Freien)
  • Vitalbecken (Wassergymnastik)
  • Soledampfbad 
  • Infrarotkabine 
  • Kaminecke
  • Wintergarten
  • Wasserbar
  • Klang- und Duftraum
  • Solarien
  • Institut Wohlgemuth – Gesundheit und Wohlbefinden aus erster Hand
  • Institut für Körperarbeit im Wasser 
     

Hallenbad

Die zweigeschossige Schwimmhalle mit Sprungturm und Sprungbecken bildet das Herzstück der Anlage. Das Hallenbad wurde um ein Gymnastikbecken erweitert, das Lehrschwimmbecken verlegt. In einer Raumnische befindet sich das Kleinkinderbecken. Das Umfeld des Hauptbeckens wurde um eine ca. 2,5 m breite Liegezone erweitert.

Das Angebot im Hallenbad:

  • 25 m Sportbecken
  • Sprungbecken (1 m und 3 m Sprungbrett)
  • Planschbecken (Eltern-/Kindbereich)
  • Lehrschwimmbecken
  • großzügige Liegeterrasse

Saunadorf

Als besonderes Zusatzangebot steht nun – parallel zum getrennten Damen- und Herrensaunabereich - auch ein gemischt benutzbarer Saunabereich zur Verfügung.
Der bestehende Saunabereich für Damen und Herren im 1. Obergeschoß sowie die dazugehörigen Ruheräume im 2. Obergeschoß wurden teilweise erneuert und in die neuen Bereiche integriert.

Das Angebot im Saunadorf:

  • paralleler Saunabetrieb für Damen und Herren:
    Finnische Saunen, Dampfbad
  • Waldsauna (gemischter Saunabetrieb):
    Waldsauna, Kräutersauna, Aroma/Steinsauna, Dampfbad

Freibadebereich

Der nördliche Außenbereich nimmt, im Übergang zur bestehenden Liegewiese des Freibades, das Außenbecken (Waldbecken) auf. Der Freibadebereich mit einer 15.000 m2 großen Liegewiese und dem FKK-Bereich bleibt unverändert bestehen, da dieser erst in den Jahren 1992/1993 erneuert und umgebaut wurde.
Durch die Anlage einer neuen Sonnenterrasse wurde das Freibad um einen attraktiven Liegebereich erweitert, der auch vom Hallenbad in den Übergangsmonaten genutzt werden kann.

Das Angebot im Freibadebereich:

  • FKK-Bereich
  • Beachvolleyballplatz, Bocciaanlage, Tischtennis, Kickerlplatz
  • Kinderspielplatz
  • Mietdepots für Badeliegen
  • Schwimm- und Erlebnisbecken mit Wasserrutsche, Strömungskanal und Brodelberg
     

Zweistufiger Architektenwettbewerb

Für die Planung des neuen Bades schrieb die LINZ AG einen zweistufigen Architektenwettbewerb aus. Aus 67 eingereichten Projekten ging als Sieger die ARGE Spittelwiese hervor.

Künstlerische Gestaltung

Für das gesamte Gebäude wurde vom Linzer Künstler Gerhard Müllner ein Gestaltungskonzept mit verschiedenen Farbflächen und Textfeldern entwickelt.

Landschaftsgestaltung und Pflanzkonzept

Die Landschaftsgestaltung wurde bereits in der Wettbewerbsphase durch das Wiener Büro „3:0 Landschaftsarchitektur“ entwickelt. Ziel der Gesamtgestaltung ist es, den direkten Bezug des Waldbades zum Hummelhofwald zu stärken.

Neue Gastronomie

Der neue Gastronomiebereich wurde in das Gesamtkonzept integriert. Das Wald Cafe Restaurant bildet eine optische Ergänzung im neuen Gebäude.

Leichte Erreichbarkeit

Durch die Obuslinien 41 und 43 ist die Wellnessoase Hummelhof an das LINZ AG LINIEN-Netz angebunden und leicht erreichbar. Für alle Besucher, die mit dem Auto kommen, bietet die Tiefgarage zusätzliche Parkmöglichkeiten.

Genügend Parkplätze

Die neu errichtete Tiefgarage verfügt über 75 Stellplätze, an der Oberfläche werden befinden sich 49 PKW-Stellplätze so wie Fahrrad-Abstellplätze. Von den insgesamt 124 Parkplätzen sind fünf als Behindertenstellplätze ausgeführt. Die Ein- und Ausfahrt für die gesamte Tiefgarage erfolgt von der Ramsauerstraße (Ecke Hummelhofwald) um den Verkehrsstrom möglichst rasch unterirdisch zu leiten.
Die Parkgebühren in der Tiefgarage betragen 50 Cent für jede halbe Stunde (entspricht der Kurzparkzonengebühr). Gäste der Wellnessoase können Tageskarten um nur drei Euro lösen.

Projektmanagement

Für die Umsetzung des Bauvorhabens zeichnete das Baumanagement der LINZ AG verantwortlich.

Finanzierung

Die Baukosten in der Höhe von 10,6 Mio. Euro (Index März 2004) trägt die Stadt Linz. Der Neubau wurde von der LINZ AG vorfinanziert.

Eckdaten zum Bau

 

Termine

 
 Auslobung Architekturwettbewerb

 März 2005

 Beginn Abbrucharbeiten

 Oktober 2005

 Baubeginn

 Dezember 2005

 Gleichenfeier

 April 2006

 Eröffnung

 3. November 2006

 

Flächen

   
 Summe Nettoflächen    9.211 m2
 davon:  Nutzflächen inkl. Erschließung   5.419 m2
   Haustechnik inkl. Keller  1.803 m2
   Tiefgarage inkl. Erschließung  1.989 m2
 Summe bebaute Fläche    4.810 m2
 

Kubaturen

 
 Summe Bruttorauminhalt  41.033 m3
 

Parkplätze

   
 Summe  

 124 Pkw-Stellplätze

 davon:  oberirdisch

 49 Stellplätze

   Tiefgarage

 75 Stellplätze

   behindertengerecht ausgeführt

 5 Stellplätze

 

Das umfangreiche Komplettangebot in der Übersicht:

Eingangsbereich:

  • Solarien

Hallenbad:

  • 25 m Sportbecken
  • Sprungbecken (1 m und 3 m Sprungbrett)
  • Planschbecken (Eltern-/Kindbereich)
  • Lehrschwimmbecken
  • großzügige Liegeterrasse

Sauna:

  • paralleler Saunabetrieb für Damen und Herren:
    Finnische Saunen, Dampfbad
  • Waldsauna (gemischter Saunabetrieb):
    Waldsauna, Kräutersauna, Aroma/Steinsauna, Dampfbad

Wellnessbereich:

  • Solebecken
  • Relaxbecken (Massagebecken)
  • Waldbecken (Becken im Freien)
  • Vitalbecken (Wassergymnastik)
  • Soledampfbad 
  • Infrarotkabine 
  • Kaminecke
  • Wintergarten
  • Wasserbar
  • Klang- und Duftraum
  • Solarien
  • Institut Wohlgemuth – Gesundheit und Wohlbefinden aus erster Hand
  • Institut für Körperarbeit im Wasser

Freibad:

  • FKK-Bereich
  • Beachvolleyballplatz, Bocciaanlage, Tischtennis, Kickerlplatz
  • Kinderspielplatz
  • Mietdepots für Badeliegen
  • Schwimm- und Erlebnisbecken:
    Wasserrutsche, Strömungskanal und Brodelberg

Sonstiges:

  • Fitnessraum
  • Wald Cafe Restaurant 
  • Seminar- und Veranstaltungsraum
  • Tiefgarage
  • Bäder Shop

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz "Wellnessoase Hummelhof eröffnet")

Gesprächspartner:
- Bürgermeister Franz Dobusch, Aufsichtsratvorsitzender LINZ AG
- Vizebürgermeisterin Christiana Dolezal, Aufsichtsratvorsitzende LINZ SERVICE GmbH
- Mag. Alois Froschauer, Generaldirektor LINZ AG
- Dr. Erhard Glötzl, Vorstandsdirektor LINZ AG, Geschäftsführer LINZ SERVICE GmbH
- Dr. Wolfgang Strampl, Geschäftsführer LINZ SERVICE GmbH

Kontakt:
LINZ AG-Pressesprecherin, Dr. Doris Fath-Gottinger  Tel.: +43 (0)664/ 80340 6721

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Eröffnung Hummelhofbad Eröffnung Hummelhofbad neu  Druckdatei (neues Fenster): 03112006d_druck.jpg
18 x 13 cm mit  300 dpi
(623 kB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Stadtkommunikation Linz
Bärbel Wagner
Hauptplatz 1
4041 Linz

Tel+43 732 7070 1370
Fax: +43 732 7070 54 1370
E-Mail: baerbel.wagner@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS