Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Die Bestände des Archivs der Stadt Linz

Orientierung in der Beständeübersicht: Übersicht | Sammlungen | Nachlässe, Materialsammlung | Pepöck August



Pepöck August




Bestandsgruppe: Sammlungen 
Bestand: Nachlässe, Materialsammlung 
Teilbestand: Pepöck August 
Unterbestand:
Provenienz (Herkunft): August Pepöck 
Geschichte der Provenienz: Der Operettenkomponist August Pepöck wurde am 10. Mai 1887 in Gmunden geboren. Nach seiner Zeit als Sängerknabe im Stift St. Florian (1899-1903) und der Matura 1906 vollendete er seine Studien in Wien. 1912 schloss er das Musikstudium am Konservatorium Wien ab. Im selben Jahr wurde er Chormeister des akademischen Gesangsvereines Wien. Daneben betrieb er Privatstudien bei Professor Robert Fuchs. Am Ersten Weltkrieg nahm Pepöck als Offizier des 14. Infanterieregimentes teil (Galizien, Italien), er erhielt mehrfach Kriegsauszeichnungen. Danach wirkte er mehrere Jahre als Kapellmeister in Deutschland, Italien und Österreich, bevor er sich als freischaffender Künstler ab 1926 in Gmunden niederließ. 1957 wurde ihm der Ehrentitel "Professor" verliehen. August Pepöck starb am 5. September 1967 in Gmunden.  
Zeitraum: 1887 - 1967 
Umfang in Laufmeter: 1,2 
Umfang in Einheiten: 9 - Schuber 
Benützungsbestimmungen: lt. Archivordnung 
Beschreibung: Der Bestand umfasst persönliche Dokumente, Korrespondenz, Dokumente zur künstlerischen Tätigkeit Pepöcks sowie Illustrationsmaterial. 




 

KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041  Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 2962
E-Mail: archiv@mag.linz.at

weitere Informationen: