Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Pferdeeisenbahn Gedenktafel

GEDENKTAFELN

Standort:Pferdebahnpromenade
Stadtteil:St. Magdalena
Datierung: 1931

Standort im Stadtplan (neues Fenster)

Pferdeeisenbahn Gedenktafel

Unter der Darstellung eines auf Schienen gestellten von einem Pferd gezogenen Wagens Inschrift in Fraktur: "Die Pferdeeisenbahn Linz - Budweis erbaut 1825 - 1832 durch den Ingenieur Franz A. Gerstner als erster Schienenweg des öffentlichen Verkehrs am Festlande Europas führte hier bis zur Betriebseinstellung im Jahr 1872 vorüber".

Geschichte

Errichtet auf Anregung von Josef Sames als Stiftung des Vereines der Ingenieure Oberösterreichs, enthüllt 1931, renoviert 1957.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Hausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.




KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: