Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Denkmal für die gefallenen Soldaten des Zweiten Weltkriegs, Barbarafriedhof

GEDENKSTÄTTEN

Standort:Friedhofstraße 1
Stadtteil:Bulgariplatz
Datierung: 1949

Standort im Stadtplan (neues Fenster)

Denkmal für die gefallenen Soldaten des Zweiten Weltkriegs, Barbarafriedhof

Die Gedenkstätte für die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs besteht aus einem Rasenfeld mit Grabkreuzen, einem davor liegenden Steinband und der Skulptur von Hans Schmiedinger.

Auf dem Gräberfeld sind 333 Grabkreuze errichtet, die in strengen Reihen angeordnet sind. Metallkreuze mit einer ähnlichen Gestaltung kamen auf der Gedenkstätte am Friedhof St. Martin/Traun zum Einsatz. In der Mitte des Gräberfeldes ragt ein steinernes Kreuz mit der Inschrift „1939 – 1945“ empor. Auf dem vor dem Gräberfeld liegenden Steinband aus Granit sind die Namen von 402 gefallenen Soldaten eingeschrieben.

Anschließend an das Rasenfeld und mit ihm eine Art Platz bildend, steht die Skulptur von Hans Schmiedinger. Der Sockel trägt die Inschrift „Den Gefallenen der Stadt Linz / und allen, die hier ruhen / 1939 1945“. Darauf befindet sich eine trauernde Frau, die vor einer Grabstätte kauert.

Geschichte

Die Gedenkstätte wurde 1948 eingeweiht und bestand zu dieser Zeit aus dem Gräberfeld und der Skulptur von Hans Schmiedinger. Zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt wurde sie durch das Steinband ergänzt.




KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: