Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Gedenktafel für Rudolf Kunst

ANTIFASCHISTISCHE GEDENKSTÄTTEN

Standort:Landstraße 36
Stadtteil:Innere Stadt
Datierung: 0

Standort im Stadtplan (neues Fenster)

Gedenktafel für Rudolf Kunst

Im Hof des Hauses Landstraße 36 (ehemaliges Hotel Schiff) erinnert eine hochrechteckige Erinnerungstafel an den Beginn des Aufstandes im Bürgerkrieg 1934. Text: "Februar 1934 / Den Opfern und Kämpfern für Freiheit und Recht / In diesem Haus gab Rudolf Kunst sein Leben für die Demokratie / Das ist es, was aus allem alles macht, daß es getan worden ist, und so wird sich vielleicht die Geschichte nicht wiederholen. Gertrude Stein."

Geschichte

Eine für den 12. Februar im Parkbad angesetzte Suche nach Waffen des bereits verbotenen Schutzbundes wird nach einem abgehörten Telefongespräch auf Anweisung des Sicherheitsdirektors zur Zentrale des Sozialdemokratischen Partei im Hotel Schiff an der Landstraße umgeleitet. Als Polizisten um 7 Uhr früh in den Hof des Hauses vordringen, eröffnet der MG Schütze Rudolf Kunst das Feuer. In der Folge kommt es an mehreren Stellen in der Stadt zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen dem zahlenmäßig weit unterlegenen Schutzbund einerseits und Einheiten der Polizei, des Bundesheeres und der Heimwehr andererseits, die bis am Abend andauern. Der MG Schütze verliert dabei sein Leben. An ihn erinnert seit 1989 eine Straße in Linz Ebelsberg.




KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: