Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Pfarrkirche St. Antonius

SAKRALBAUTEN UND KIRCHLICHE INSTITUTIONEN

Standort:Salzburger Straße 24
Stadtteil:Spallerhof
Datierung: 1981

Standort im Stadtplan (neues Fenster)

Pfarrkirche St. Antonius

Im Stadtteil Scharlinz-Neue Welt, an der Kreuzung von Wiener Straße und Salzburger Straße gelegen, durch eine kleine Grünanlage zurückgesetzt. Zentralisierter Kirchenbau und Pfarrhaus um einen gepflasterten Vorplatz gruppiert, nordseitig durch einen gedeckten Gang mit dem Glockenträger verbunden.

Stahlbeton-Skelettbau über längsrechteckigem Grundriss, mit zentralisierendem, oktogonal angelegten Hauptraum. Die einzelnen Geschosse sind durch horizontale Fensterbänder mit darüberliegenden eternitverkleideten Frieszonen belebt.

Westlich anschließend ein zum Pfarrhaus führender, gedeckter Pfeilergang mit nordseitig integriertem Glockenträger. Zwei Glocken mit Reliefs und Inschriften aus der Notkirche übertragen.

Die Pfarranlage ist im Westen bzw. Norden durch gestaffelte Baukörper gegliedert.

Geschichte

1932 machte Stadtbaudirektor Kurt Kühne den Entwurf für eine Notkirche, deren Saalbau 1935 geweiht wurde. 1944 und 45 wurde der Bau durch Fliegerbomben beschädigt und 1946 wiederhergestellt. Seit 1969 selbstständige Pfarre, 1981 wurde die einzige Antoniuskirche in Oberösterreich nach Plänen von Fritz Pechmann errichtet und am 12. September 1981 geweiht.

Quelle: Österreichische Kunsttopographie, Band LV Die profanen Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Linz, III. Teil. Herausgegeben vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung.




KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: