Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Paul Ikrath

Maler, geboren 28.6.1888 Wien, gestorben 13.3.1970 Linz.
Geiger, dann Wiener Malschulen Streblau und Schefer. Studierte  von 1906 bis 1910 an der Kunstgewerbeschule in Wien (Kenner, Löffler), seit 1912 Lehrtätigkeit. Zuerst an der Fachschule für Holzbearbeitung Hallstatt, ab 1921 in der Bundesgewerbeschule Linz, baut die Malschule von Matthias May zur Kunstgewerbe-Abteilung aus, dann Zentralanstalt für Gewerbliche Frauenberufe Wien, Leiter der Kunstgewerbeabteilung  an der Staatlichen Ingenieur-Schule Linz, Schule des Deutschen Handwerks, Lehrauftrag an der Technischen  Hochschule Wilhering. 1947 bis zur Pension 1953 Leiter der Kunstabteilung  der Bundesgewerbeschule.
Paul Ikrath liebt das zarte, intime Stillleben, die ruhige Landschaft, die er in fein empfundene Farbabstufungen umsetzt. Bildnisse, die sich durch eine schöne, überzeugende Malkultur auszeichnen (Walter Kasten).
1926 erhielt er den Österreichischen Staatspreis, 1937 Grand Prix und die Goldene Medaille der Pariser Weltausstellung, er war Gründungsmitglied des MAERZ bei der Reorganisation  nach dem  Zweiten Weltkrieg.
Keramikrelief  Dinghoferstraße 27, 1927, Schubert-Gedenktafel am  Winklerbau

Denkmäler/Bauwerke von Paul Ikrath


  • Lehrerhaus
    Lehrerhaus
    Standort: Dinghoferstraße 27
    Stadtteil: Innere Stadt
    Fünfgeschossiges Gebäude, die Obergeschosse sind durch Gesimsstäbe, welche die Fenstergruppen zusammenfassen, gegliedert und durch plastischen Schmuck bereichert. In der Mitte des ersten Obergeschosse ...
    Weiter Lehrerhaus



KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: