Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Ehemaliges Gasthaus "Zum goldenen Bären"

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

KünstlerIn:Michael Lettmayr
Standort:Hauptplatz 2
Stadtteil:Innere Stadt
Datierung: 1887

Standort im Stadtplan (neues Fenster)

Ehemaliges Gasthaus

Die vierachsige Schauseite am Hauptplatz wurde 1887/88 durch Michael Lettmayr in Renaissanceformen neu gestaltet. Die Seitenfront mit zehn ungleich ausgeteilten Achsen in vier Geschossen zeigt eine ungegliederte Wandfläche, die durch ein Kranzgesims mit Konsolfries abgeschlossen wird.

Die ungerahmten Fenster wurden im 19. Jahrhundert vergrößert, im Erdgeschoss sind einige Fenster mit Korbbogen aus dem 18. Jahrhundert erhalten.

Im ersten Geschoss sind drei Breiterker angebracht. Die fünfte Achse nimmt ein Erker mit konkav geschweiften, abgefasten Konsolen ein, die einen Segmentbogen tragen. Die sechste Achse nimmt ein seichterer Breiterker ein, der auf einem Segmentbogen mit zwei, zweimal abgerundeten Konsolen in Renaissanceform ruht.

Geschichte

1570 urkundlich zum ersten Mal erwähnt. 1620 bis 1640 werden Vorder- und Hinterhaus unterschieden. Seit etwa 1680 beherbergt das Haus einen Gasthof, 1802 ist eine radizierte Weinschankgerechtigkeit erwähnt, 1808 "Zum goldenen Bären" benannt. Die Fassade gegen den Hauptplatz wurde 1887/88 von Michael Lettmayr gestaltet.




KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: