Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Johann Kaspar Joseph Modler

Stukkateur, geboren 3.1.1730 Obernberg am Inn, gestorben am  15.2.1784 Linz.
Sohn des Johann Baptist  Modler, lernte bei seinem Vater. Heiratete 1758 Maria Samereyer in Kößlarn, war aber schon vorher in Linz seßhaft (laut Bürgerbuch 1757 als Stokodorer aufgenommen). Als mitbürgerlicher Stukhatorer und Marmolierer in Linz (Signatur) mit Wand- und Deckenstuck sowie Altären der  Minoritenkirche beschäftigt, macht 1758 Rokoko-Aufsatz am Portal im Landhaus, 1765 Epitaphium für die Kirche in  Spital / Pyhrn, arbeitete 1768 in der Neuen Residenz in Passau, 1771 schuf er vermutlich den Elefant und die  Wilden Männer Hauptplatz 21, 1774 nahm er Arbeiten im Spitaler Freihaus Linz und in der Pöstlingbergkirche auf,  1782/83 in Wilhering. Heiratete als lediger Stuckmaler und Hausbesitzer am 14.2.1775 Josefa Mayrhofer (Zeuge: Ignaz Moll)

Denkmäler/Bauwerke von Johann Kaspar Joseph Modler


  • Gasthof "Zum Elephanten"
    Gasthof "Zum Elephanten"
    Standort: Hauptplatz 21
    Stadtteil: Innere Stadt
    Im Kern spätgotisches Bürgerhaus, wahrscheinlich aus zwei dreiachsigen Häusern entstanden, wie die unregelmäßige Fensteraufteilung vermuten lässt. Die abwechslungsreiche spätbarocke Fassade um 1740 ha ...
    Weiter Gasthof "Zum Elephanten"



KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: