Widerruf der Bekanntmachung während der Angebotsfrist nach § 138 Bundesvergabegesetz 2006, Ursprüngliche Bekanntmachung vom 7. November 2017

Ausschreibungsdatum: 15. Dezember 2017

Widerruf der Bekanntmachung während der Angebotsfrist nach § 138 Bundesvergabegesetz 2006
Ursprüngliche Bekanntmachung vom 7.11.2017
 

A. 1. Auftraggeber

Landeshauptstadt Linz

Vergabestelle: Gebäudemanagement und Tiefbau, Infrastrukturelles Gebäudemanagement, 4041 Linz, Hauptstraße 1 - 5
Auskünfte: Administrativ: Gabriele Greisinger, Zimmer 3019,
Telefon +43 732 7070 3834
Technisch: Ing. Andreas Leimer, Zimmer 412,
Telefon +43 732 7070 4360

Offenes Verfahren im Oberschwellenbereich

A. 2. Gegenstand der Leistung

Dienstleistungsauftrag
Gebäudereinigung Wissensturm

A. 3. Widerruf

Die Ausschreibung musste durch die Vergabestelle aus folgenden Gründen während der Angebotsfrist widerrufen werden (Widerrufsentscheidung):

  • Es wurden Umstände bekannt, die, wären Sie schon vor der Ausschreibung bekannt gewesen, eine Ausschreibung ausgeschlossen oder zu einer inhaltlich an-deren Ausschreibung geführt hätten.

  • Es bestehen sachliche Gründe.

Die Rahmenbedingungen für das vorliegende Beschaffungsvorhaben wurden überprüft und dabei festgestellt, dass insbesondere die künftige Objektreinigung (wie in den Raumbüchern dargestellt) unter wesentlich anderen Rahmenbedingungen erfolgen soll. Die dafür erforderlichen Änderungen können vergaberechtlich im laufenden Vergabeverfahren im Rahmen einer Berichtigung nicht umgesetzt werden. Es ist beabsichtigt das Vergabeverfahren durch Widerruf gemäß § 138 Abs. 1 und 2 BVerG 2006 zu beenden.

Wir weisen darauf hin, dass die Auftraggeberin bis spätestens 27. Dezember 2017 mit dem tatsächlichen Widerruf zuwartet.

Innerhalb dieser Frist bleiben die Bieter an ihr allenfalls bereits abgegebenes Angebot gebunden und wird seitens der Auftraggeberin kein neuerliches Verfahren über die gleiche Leistung begonnen.

Bereits eingelangte Angebote werden auf Anforderung nach Ablauf dieser Frist retourniert.

Absendung der Bekanntmachung an das Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften am: 15. Dezember 2017

Volltext der Bekanntmachung des Widerrufs im Internet abrufbar unter:  www.linz.at/ausschreibung

Der Direktor i. V.:

Ing. Mag. Peter Ilchmann e.h.

Informationen zur Vergabe von Ausschreibungen

Der Abschluss und die Auflösung von Verträgen obliegt nach dem Statut für die Landeshauptstadt Linz (StL 1992) in Verbindung mit der Geschäftsordnung für den Magistrat der Landeshauptstadt Linz (GEOM), insbesondere abhängig von den im StL 1992 festgelegten Wertgrenzen folgenden Organen: Gemeinderat der Landeshauptstadt Linz, Stadtsenat der Landeshauptstadt Linz, einzelnen ressortmäßig zuständigen Mitgliedern des Stadtsenates der Landeshauptstadt Linz, Magistrat der Landeshauptstadt Linz

Die Zuständigkeit für vergabebezogene Ausschreibungen der Unternehmensgruppe Stadt Linz richtet sich nach den jeweiligen gesellschaftsrechtlichen Vorgaben (insbesondere Aktiengesetz, GmbH-Gesetz in Verbindung mit den jeweiligen Gesellschaftsverträgen) und liegt grundsätzlich bei den jeweiligen Geschäftsführungen.

Ökosoziale Beschaffung der Stadt Linz

Die Stadt Linz und ihre Unternehmen bekennen sich zu einer ökosozialen Beschaffungsstrategie. Der Einkauf von umweltfreundlichen Produkten und die Beachtung von Fair-Trade-Grundsätzen, die verstärkte Einbeziehung regionaler Klein- und Mittelbetriebe und Frauenförderung sind dabei besondere Schwerpunkte.
Details zur ökosozialen Beschaffung

Ausschreibungen der Jahre 
Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu