Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite

WALK OF FEM

Unsichtbare Linzerinnen

Frauen prägen und bestimmen Leben, Alltag, Wirtschaft, Kultur und Politik – genau wie Männer das tun. Sie tun es häufig aber „unsichtbar“, aus der zweiten Reihe, „neben“ oder „hinter“ einem Mann. Dementsprechend seltener werden sie dafür dann auch öffentlich geehrt oder stehen für ihre Taten oder Errungenschaften im Rampenlicht. 18 solcher großteils „unsichtbar“ gebliebenen Linzerinnen, die auf ihre ganz spezielle Weise in dieser Stadt gewirkt haben, werden für die Zeit des Linzfestes „sichtbar“ gemacht! Lassen Sie sich überraschen und besuchen Sie den „Walk of Fem“ im Donaupark!

Infopoint

Den weiblichen LinzFest-Besucherinnen wird heuer nicht nur der rote Teppich ausgerollt, sondern es gibt auch die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre im Bereich des "Walk of Fem" – Infopoint über Linzer Frauen(kultur)einrichtungen zu informieren und sich mit anderen Frauen zu vernetzen.

Konzeption

Linz Kultur entwickelte gemeinsam mit Expertinnen, Künstlerinnen und Vertreterinnen der Linzer Frauen(kultur)einrichtungen FIFTITU% Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur, Frauenbüro der Stadt Linz, SpacefemFM, Kinderfreunde, Autonomes Frauenzentrum, Linz09 GmbH und Verein Amara in einer LinzFest08-Arbeitsgruppe den inhaltlichen Schwerpunkt des diesjährigen Festivals und das Konzept des „Walk of Fem“.

Für die künstlerische Ausführung der Konzeptideen zeichnen Betty Wimmer und Margit Greinöcker verantwortlich.

Für diese Mitwirkung möchte sich Linz Kultur bei allen Mitgliedern dieser Arbeitsgruppe herzlich bedanken, besonders bei Claudia Dworschak, Claudia Essenhofer, Elfie Hackl-Ceran, Katja Haller, Gabriele Heidecker, Ursula Kolar, Susanne Puchberger, Helga Schager, Özgür Tas, Elvira Tomancok, Linda Wallner und Susanne Wiesmayr.

Den Walk of Fem – als Zeichen für starke Frauen – möchten wir einer außergewöhnlichen Frau widmen: Gabriele Heidecker. Sie hat sich auf besondere Weise für die kulturelle Entwicklung in Linz und für Frauen in Kunst und Kultur eingesetzt.

WALK OF FEM - Workshops für Mädchen

Pädagogikraum im Lentos

Speziell und nur für Mädchen im Alter zwischen 12 bis 16 Jahre werden am LinzFest heuer drei Workshops angeboten. An jedem Festivaltag ab 15.00 Uhr gibt es im Pädagogikraum des Lentos einen Crashkurs zu interessanten Themen – zum Mitmachen und Ausprobieren! Expertinnen werden auch so manchen Insidertrick verraten.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerinnenanzahl muss man sich jeweils um 14:45 Uhr bei der Lentos-Kasse eine gratis Teilnahmekarte sichern.

Samstag, 10. Mai:
Workshop „STENCIL – SCHABLONENKUNST“

Der Workshop für Mädchen von 13 bis 16 Jahren stellt die Stencil-Schablonentechnik in drei Schritten vor. Erstens: Individuelles Stencil-Motiv kreieren. Zweites: Schablone schneiden. Drittens: Sprayen. Gratis-Teilnahmekarte erforderlich, erhältlich 15 min. vor Beginn an der Lentos-Kasse.

Sonntag, 11. Mai und Montag, 12. Mai:
Workshop „GIRLS ON AIR“

SPACEfem FM – das Frauenradio auf RADIO FRO 105.0 Mhz – zeigt Mädchen von 12 bis 16 Jahren Radiomachen mit Leichtigkeit. Dazu gehören natürlich Aufnahmetechnik, Interviewführung... Einfach ausprobieren.
Gratis-Teilnahmekarte erforderlich, erhältlich 15 Minuten vor Beginn an der Lentos-Kasse.

WALK OF FEM - Installationen im Donaupark

Künstlerische Gestaltung: Betty Wimmer und Margit Greinöcker

EINKOMMENSSCHERE

Die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen klafft nach wie vor unverändert auseinander. Laut jüngsten Zahlen verdienen vollzeitbeschäftigte Frauen nur 78 Prozent des Männereinkommens.

Beim Vergleich aller Beschäftigungsverhältnisse – also mit Berücksichtigung der Teilzeit und nicht ganzjährigen Jobs – zeichnet sich noch ein drastischeres Bild: Hier verdienen Frauen nur 60 Prozent des Männereinkommens.

GLÄSERNE DECKE

Dieser Begriff wurde in den 1980er-Jahren für das Phänomen geprägt, dass hochqualifizierte Frauen beim Aufstieg innerhalb von Unternehmen oder Organisationen auf der Ebene des mittleren Managements „hängenbleiben“ und nicht bis in die Führungsetage vorrücken wie bevorzugte männliche Kollegen.

KARRIERELEITER

Frauen befinden sich zumeist auf den unteren und untersten Stufen der Karriereleiter. Nur zehn Prozent der Spitzenpositionen sind mit Frauen besetzt. Viele begabte Frauen starten, nur wenige kommen oben an.

QUOTENSCHAUKEL

Die Frauenquote fordert einen festgelegten Anteil von Frauen an einer Gesamtpersonenzahl ein. Zielsetzung ist, einer Unterrepräsentanz von Frauen in Beiräte, Entscheidungsgremien und Jurien aber auch bei privaten und öffentlichen Arbeitgebern entgegen zu wirken.

Programm-Übersicht.

KONTAKT

LinzFest
Pfarrgasse 7
4041  Linz

Tel: +43 732 7070
Fax: +43 732 7070 1955
E-Mail: linzfest@linz.at
Web: http://www.linzfest.at (neues Fenster)

weitere Informationen: