Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite
 » Es gärt »  » Friedensstadt Linz »  »  »  »  » Startseite

„Es gärt!“

Kostenlose Schul-Workshops mit ZeitzeugInnen

Im Herbst 2018 bieten die Friedensstadt Linz und SOS-Menschenrechte in Zusammenarbeit mit erinnern.at  (neues Fenster) erneut den Linzer SchülerInnen die Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit den Themen Fremdenfeindlichkeit, Antiziganismus, Antisemitismus bzw. Vertreibung. Speziell für Berufsschulen, Hauptschulen, Neue Mittelschulen und Polytechnische Schulen konzipiert, werden SchülerInnen im Rahmen einer ca. eineinhalbstündigen Veranstaltung zur gemeinsamen Diskussion über Alltagsrassismen hingeführt.

Am Mittwoch, 17. und Donnerstag, 18. Oktober, berichtete die Zeitzeugin Gertraud Fletzberger, die nach Schweden fliehen musste, von ihren ganz persönlichen Erlebnissen und stand für Workshops sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag zur Verfügung.

Am Dienstag, 6. und Mittwoch 7. November werden vor- und nachmittägliche Workshop-Termine mit Frau Nuna Stojka, Schwiegertochter der KZ-Überlebenden Ceija Stojka, angeboten. Sie erzählt seit deren Tod die Geschichte Ceijas weiter.

Sowohl Frau Stojka als auch Frau Fletzberger werden bei den Workshops von Reinhard Leonhardsberger (SOS Menschenrechte) begleitet.
Mehr Informationen zu den Workshops und zu den ZeitzeugInnen finden sich im beigefügten Schreiben.

Anmeldung und Information beim Verein SOS Menschenrechte:
Telefonisch unter +43 699 18804072 oder E-Mail an standup@sos.at
Kontaktperson: Herr Mag. Reinhard Leonhardsberger
Anmeldeschluss ist Sonntag, 4. November 2018 (Die Reihung der Anmeldung erfolgt nach Eingangsdatum.)

Die Kosten der Workshops tragen die Stadt Linz aus den Mitteln für Aktivitäten der Friedensstadt Linz und der Verein SOS Menschenrechte.

„Der Schmerz meiner Erinnerung stirbt mit mir!“
ZeitzeugInnen-Film mit Unterrichtsmaterialien

Ein Film, der die ZeitzeugInnen Ari Rath, Reuven Moskowitz und Ceija Stojka, die im Rahmen der „Es Gärt!“-Workshopreihe in den letzten 10 Jahren Linz besucht haben, vorstellt. Darüber hinaus kommen die WorkshopbegleiterInnen Andreas Peham (DÖW – Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands) und Nuna Stojka (Schwiegertocher von Ceija Stojka) zu Wort. Es geht dabei um das Erinnern und den Schmerz, aber auch um das Jetzt und hier, das Leben und das Vergeben.

Begleitend zum Film werden Anregungen für die pädagogische Arbeit mit dem Film im Umfang von bis zu sechs Unterrichtseinheiten (plus Vertiefungsmöglichkeiten) für SchülerInnen und StudentInnen ab 14 Jahren zu folgenden Themenbereichen angeboten:
Erlebtes Verarbeiten // Umgang mit Quellen // Damals und Heute

Film, Begleitmaterial, Kopiervorlage, Transkript und wissenschaftliche Hintergrund zur Arbeit mit ZeitzeugInnen stehen Ihnen hier zur Verfügung:

Begleitmaterial zum Film  (neues Fenster)

weitere Informationen: