Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite
 » Aktive Gewaltfreiheit »  » Friedensstadt Linz »  »  »  »  » Startseite

Aktive Gewaltfreiheit im politischen Feld:

Einsichten und Erfahrungen teilen, Situationen durchspielen.
 
Ein Einführungsseminar in Kooperation mit der Friedensstadt Linz

Freitag, 21. und Samstag 22. September 2018

Nicht wenige Zeitgenossen haben das Gefühl, dass die Welt derzeit aus den Fugen gerät. An vielen Stellen gibt es Handlungsbedarf „von unten,“ weil sich „oben“ sonst nichts bewegt – oder zu langsam angesichts der ungeheuren Bedrohungen von Frieden und Umwelt. Aber wie soll man das angehen? Kann der einzelne überhaupt etwas tun außer ohnmächtig zuzuschauen?

In diesem Seminar sollen die Grundprinzipien gewaltfreier politischer Aktionen und Kampagnen vorgestellt, Erfahrungen geteilt, sowie Einsichten von großen Vorbildern und Anregern des gewaltfreien Kampfes wie Gandhi, Martin Luther King oder Hildegard Goss-Mayr diskutiert und erprobend durchgespielt werden. Wie fühlt es sich an, eine Haltung einzunehmen, wie Gandhi sie im politischen Kampf für unentbehrlich hielt?

Nach einer kurzen Einführung entscheiden wir gemeinsam, in Bezug auf welches aktuelle Problem wir diskutieren und spielerisch nach Möglichkeiten suchen wollen, etwas in Bewegung zu bringen. Auf jedes Spiel folgt eine Auswertungsrunde, in der alle Anwesenden zu Wort kommen.

In den Pausen werden wir gemeinsam die Ausstellung über den vor 80 Jahren von den Nazis ermordeten Friedensnobelpreisträger Carl v. Ossietzky im Foyer des Alten Rathauses sowie das „Mahnmal für aktive Gewaltfreiheit“ vor dem Neuen Rathaus besuchen.


Ort: Besprechungsraum von Kultur und Bildung, Magistrat Linz, Pfarrgasse 7, 5. Stock

Leitung: Reiner Steinweg mit Unterstützung von Christian Bartolf und Cornelia Stanzel

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung bitte über: reiner.steinweg@liwest.at
 
(Betreff: „Anmeldung Aktive Gewaltfreiheit“).

Unkostenbeitrag: € 80,00 (Vergünstigung nach Absprache möglich)

Arbeitszeiten: Fr, 21.9., 15 – 22 Uhr und Sa, 22.9., 10 – 22 Uhr, mit Pausen

Dr. Reiner Steinweg  (neues Fenster), Linz, geb. 1939, Friedensforscher, Gründungsmitglied der Friedensinitiative der Stadt Linz, war seit 1961 immer wieder einmal an gewaltfreien Aktionen und Kampagnen beteiligt, hat seit 1980 zahllose Seminare im In- und Ausland geleitet, in denen in kreativen Formen der Frage nach dem Umgang mit Gewalt und Konflikt mit nachgegangen wurde.

Christian Bartolf  (neues Fenster), Berlin, geb. 1960, Dipl.-Pädagoge und Dipl.-Politologe, Politik- und Erziehungswissenschaftler, Gründer des Gandhi-Informations-Zentrums  (neues Fenster) - Kurator von 18 Ausstellungen im Anti-Kriegs-Museum (2008-2018)

Cornelia Stanzel BSc, geb. 1984, Soziologin, Mitglied der Friedensinitiative der Stadt Linz, Mitarbeiterin im Internationalen Versöhnungsbund, österreichischer Zweig, seit 2005.
 

weitere Informationen: