10 Jahre danach: Europäische Kulturhauptstadt Linz09

Vor zehn Jahren war Linz Europäische Kulturhauptstadt. Linz09 entwickelte sich zum erfolgreichen Höhepunkt der jüngeren Kulturgeschichte der Stadt Linz und wurde auch auf europäischer Ebene als gelungenes Beispiel dieses Formates gefeiert.

Das kulturelle Jahresmotto für 2019 steht daher ganz im Zeichen von 1 Jahrzehnt nach Linz09 und den 10-Jahres-Jubiläen wichtiger Einrichtungen des Kulturhauptstadtjahres: Ars Electronica Center neu, Südflügel Schlossmuseum, Atelierhaus Salzamt, Kepler Salon oder Nextcomic Festival.

Nachdem zur Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres der Neubau des Ars Electronica Centers seine Türen öffnete, ist eine Besonderheit des heurigen Kulturjahres ab Mai die Neugestaltung der Dauerausstellung im AEC, mit der auch 40 Jahre Ars Electronica Festival gefeiert wird.

Mit LINZ_sounds wird erstmal seit 2009 wieder ein neues Sonderförderprogramm gestartet, diesmal ganz im Sinne der UNESCO City of Media Arts mit dem Schwerpunkt Musik & Digitalisierung. Ende März feiert ein neues Festival der Freien Kunst- und Kulturszene in Kooperation mit dem Atelierhaus Salzamt Premiere: LINZ FMR 2019 ist der Titel des zukünftig biennalen Ausstellungsformats für Kunst in digitalen Kontexten und öffentlichen Räumen.

Linz Kultur und Kepler Salon laden zu Themenabenden ganz im Zeichen von „Linz09: Zehn Jahre danach“, wobei nicht nur AkteurInnen von damals geladen werden, sondern auch aktuelle Fragestellungen und gesellschaftliche Entwicklungen in Europa mit den Augen von Linz09 betrachtet werden sollen.

Ebenfalls 2009 wurde das Atelierhaus Salzamt eröffnet, das mittlerweile etwa 350 Künstlerinnen und Künstlern aus mehr als 40 Ländern Raum zum Produzieren und zur Präsentation bieten konnte. Gefeiert wird hier pünktlich zum Jubiläum Mitte des Jahres mit einem augenzwinkernden Projekt, das das 50jährige Jubiläum der Mondlandung durch eine thematische Klammer zu Medien, Kunst, Forschung und Innovation mit dem Kunstlabor Salzamt kurzschließt.

Im ersten Halbjahr zeigt die Ausstellung „Lassnig – Rainer. Das Frühwerk“ im LENTOS Kunstmuseum, dass eines der erfolgreichsten Linz09-Formate „Best of Austria“ weiterhin eine programmatische Leitmaxime im Haus an der Donaulände ist. Im Herbst setzen sich die Ausstellungen zu Wolfgang Gurlitt im LENTOS Kunstmuseum und zu Justus Schmidt im NORDICO Stadtmuseum mit Sammlerpersönlichkeiten, die einen problematischen Kontext zur NS-Zeit aufweisen, auseinander und knüpfen damit unmittelbar an die so wichtige Linz09-Schau „Die Kulturhauptstadt des Führers“, die vor mehr als zehn Jahren im Linzer Schlossmuseum die NS-Kulturpolitik im damaligen Gau Oberdonau aufgerollt hat, an.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu