Presseaussendung vom: 08.01.2018

Beziehungsfallen 2018 Gefragte VHS-Vortragsreihe startet am 15. Jänner

Am Montag, 15. Jänner 2018, startet die beliebte Vortragsreihe „Beziehungsfallen“ der VHS Linz über Liebeslust und Liebesfrust, über Partnerschaft, Liebe und Sexualität. Bei insgesamt fünf Veranstaltungen werden psychologische, soziologische und biologische Aspekte referiert, diskutiert und reflektiert. Die Vorträge finden immer montags um 19 Uhr im Festsaal des Neuen Rathauses statt. Moderiert werden die Abende von Mag. DDr. Günther Bauer.

Die Einzelkarte kostet 9,50 Euro, ermäßigt mit der OÖNcard 7,60 Euro und mit dem Aktivpass 4,75 Euro. Das Abo für alle fünf Vorträge wird um 37 Euro angeboten. Die Tickets sind im Vorverkauf im Wissensturm-Service-Center erhältlich und können auch noch an der Abendkassa im Neuen Rathaus erstanden werden.

Den Auftakt der beliebten Veranstaltungsreihe gestaltet am 15. Jänner der Berliner Philosoph Wilhelm Schmid. Unter dem Titel „Sexout – Und die Kunst neu anzufangen“ beschäftigt er sich mit dem Phänomen der Sexmüdigkeit inmitten einer sexbesessenen Zeit. Eva Jäggi lässt uns eine Woche später am 22. Jänner in „Liebe und andere Wagnisse“ teilhaben am reichen Schatz ihrer langjährigen Erfahrung und sie beantwortet viele grundlegende Fragen: Mehrfachbeziehungen stehen im Vortrag „Wenn man mehr als eine(n) liebt – Polyamore Beziehungen“ von Stefan Ossmann am 29. Jänner im Focus. Im Gegensatz dazu zeigt Hans Jellouschek am 5. Februar in „Der Schlüssel zur Treue. Warum es sich lohnt, für die Liebe zu kämpfen“ auf. Den Abschluss der Vortragsreihe macht Günther Bauer. Unter dem Titel „Alleine küssen kann man nicht“ zieht er am 12. Februar als erfahrener Moderator der Reihe Resümee über 27 Jahre Beziehungsfallen-Vorträge.

Volkshochschule Linz

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu