Presseaussendung vom: 11.01.2018

Mobilitäts-Gewinnspiel: Gemeinsam für bessere Luft Eine Woche auf‘s Auto verzichten und gewinnen

Der Straßenverkehr ist in Linz – wie in anderen Großstädten auch – Hauptverursacher der Schadstoffbelastung durch Feinstaub und Stickoxide. Mit einer Neuauflage der Aktion „Gemeinsam für bessere Luft“ wollen das Umweltressort der Stadt Linz und die LINZ AG LINIEN die Bevölkerung für diese Problematik sensibilisieren. Von Montag, 15. Jänner bis Sonntag, 8. April ist die Bevölkerung im Großraum Linz eingeladen, eine Woche lang auf das Auto zu verzichten und stattdessen die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt zu benutzen. Mit einem Bericht über ihre Erfahrungen während der autofreien Woche können die Teilnehmenden bei einem attraktiven Gewinnspiel mitmachen. So werden unter allen Einreichungen ein Gutschein für ein Elektrofahrrad im Wert von 2.500 Euro sowie zwei Jahreskarten der LINZ AG LINIEN verlost. Gleichzeitig versprechen sich die LINZ AG LINIEN von dieser Aktion wertvolle Erkenntnisse aus den Rückmeldungen zum Angebot.

Verkehr ist Hauptverursacher der Schadstoffbelastung durch Feinstaub und Stickoxide

Die vorläufige Feinstaub-Jahresbilanz weist für das vergangene Jahr 25 Überschreitungstage an der Messstelle Linz-Römerberg, 24 bei der Voestbrücke und 23 im Stadtpark aus. Für die beginnende Aktion wurden bewusst die Monate Jänner bis März gewählt, weil in dieser Zeit die Feinstaubbelastung in Linz erfahrungsgemäß am größten ist.

Neben dem Feinstaub ist der Verkehr auch Hauptverursacher der zu hohen Stickoxidbelastung. Etwa die Hälfte der Stickoxidemissionen stammt in Österreich aus dem Verkehr – der Großteil von Diesel-Fahrzeugen, ein Viertel aus der Industrie, 15 Prozent durch Kleinverbrauch. An besonders belasteten Stellen, wie Linz-Römerbergtunnel, macht der Verkehr nach Angaben des Landes gar einen Anteil von 80 Prozent aus.

Mitmachen und gewinnen

Im Rahmen der Aktion lädt ein attraktives Gewinnspiel zum Mitmachen ein. So werden die Bürgerinnen und Bürger zur Nutzung von Bus und Bim eingeladen, wodurch sie zur Lebensqualität der Linzerinnen und Linzer beitragen. 

Es geht ganz einfach: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer brauchen nur während der bis 8. April dauernden Aktion eine Woche lang ganz auf das Auto verzichten und einen Kurzbericht über die Erfahrungen verfassen. Eine entsprechende Vorlage steht auf den städtischen Internetseiten unter www.linz.at/mobilitaetsgewinnspiel.asp zum Download bereit. Sie ist auch im Infocenter der LINZ AG LINIEN am Hauptplatz erhältlich.

Ausgefüllte Formulare können dann bis 15. April direkt im LINZ AG LINIEN-Infocenter abgegeben, per E-Mail an mobilitaet@mag.linz.at oder postalisch an den Geschäftsbereich Planung, Technik und Umwelt – Mobilitätsberatung, Hauptstraße 1-5, 4041 Linz, geschickt werden. Die Teilnahmebedingungen und Details zum Gewinnspiel finden sich auf dem Gewinnspiel-Formular.

Unter allen Einreichungen werden ein Gutschein für ein E-Fahrrad in Höhe von 2.500 Euro und zwei Jahreskarten der LINZ AG LINIEN verlost.

„Ich lade alle im Großraum Linz dazu ein, sich an der gemeinsamen Aktion der LINZ AG und des Umweltressorts der Stadt Linz zu beteiligen. Wer auf das Auto verzichtet, leistet einen wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität in der Stadt und kann zudem tolle Preise gewinnen“, sagt Umweltstadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

„Die LINZ AG verfolgt Umweltziele mit Nachdruck. Innovative Projekte im Energie- und Infrastrukturbereich unterstreichen unsere Rolle als Umweltpionier. Im öffentlichen Verkehr leisten wir mit 112 Millionen Fahrgästen jährlich einen großen Beitrag für ein umweltfreundliches Linz. Im Individualverkehr liegt unser Fokus im Ausbau von E-Ladestationen und -komfort“, meint LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider.

„Umweltfreundliche Mobilität ist gelebte Strategie der LINZ AG LINIEN. 300.000 Fahrgäste nutzen täglich unsere Straßenbahnen und Busse. 73 Prozent davon fahren heute bereits elektrisch, wobei die Tendenz insbesondere durch den Einsatz der neuen 24 Meter-E-Busse steigt. Die Gewinnspiel-Aktion unterstützen wir gern und sind vor allem auf die Erfahrungsberichte gespannt“, sagt Dr.in Jutta Rinner, Vorstandsdirektorin LINZ AG.

www.linz.at/mobilitaetsgewinnspiel.asp

Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Umweltreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger, LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider und LINZ AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner zum Thema „Mobilitäts-Gewinnspiel 2018 – gemeinsam für bessere Luft“)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu