Presseaussendung vom: 27.02.2018 |

Linzer Zoo-Tiere sind winterfest: trotz Kälte lohnt sich der Besuch Linzer Zoo-Tiere sind winterfest: trotz Kälte lohnt sich der Besuch

Trotz der anhaltenden Kälte lohnt sich der Besuch im Linzer Zoo. Die meisten Tiere, wie zum Beispiel die Kängurus und die Roten Pandas, sind „winterfest“ und halten sich daher in den Freigehegen auf. Viele Jungtiere im Haustierpark sowie erneuter Nachwuchs bei den Guanakos und bei den Kattas sind zusätzliche Besuchermagneten.

Auch sonst ist der Zoo auf der Windflach mit seinen etwa 600 Tieren auch in dieser Jahreszeit einen Besuch wert. Nach dem Rundgang durch das vier Hektar große Gelände können sich die Zoo-Gäste im zentral gelegenen Tropenhaus aufwärmen und in der dortigen mit Felsen und Tropenpflanzen ausgestalteten Wasserlandschaft Äffchen, Leguane, Riesenschlangen und andere Exoten beobachten. Dies gilt ebenso für das „Haus der Artenvielfalt“ im Nordwesten des Zooareals, in dem seltene Tiere, wie Pfeilgiftfrösche, Webervögel, Warane und Vogelspinnen Zuhause sind.

Der Tiergarten ist täglich von 9 bis 17 Uhr (Einlass bis 16 Uhr) geöffnet. Der reguläre Eintrittspreis beträgt sechs Euro, Kinder von sechs bis zu 13 Jahren zahlen die Hälfte, für Kinder bis fünf Jahre ist der Eintritt frei.

Linzer Tiergarten (neues Fenster)

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu