Presseaussendung vom: 27.03.2018

Bürgermeister Klaus Luger: „Kurs der JKU als innovativer Schrittmacher soll unbedingt fortgesetzt werden! Bürgermeister Klaus Luger: „Kurs der JKU als innovativer Schrittmacher soll unbedingt fortgesetzt werden!

Der Linzer Hochschulfonds ist per Bundesgesetz eingerichtet und dient der Förderung der Johannes-Kepler-Universität. Er ist das vorrangige Instrument, mit dem Land und Stadt ihre Attraktivität als Standort für Forschung sowie für universitäre Aus- und Weiterbildung stärken wollen. Der Landeshauptmann und der Bürger-meister der Landeshauptstadt bilden als Präsidenten den Vorstand des Kuratoriums des Linzer Hochschulfonds. „Als Präsident des Hochschulfonds und als Bürgermeister unterstütze ich den von Rektor Meinhard Lukas eingeschlagen Kurs zur Weiterentwicklung der Universität in Linz ausdrücklich“, betont Klaus Luger. „Mein erklärtes Ziel ist es, Linz zur innovativsten Stadt Österreichs zu machen. Die Universität unter Rektor Lukas ist dabei ein wichtiger Partner und in vielen Bereichen ein Schrittmacher zur Erreichung dieser Vision. Dieser Kurs soll unbedingt fortgesetzt werden“, wünscht sich der Linzer Bürgermeister.

Um auf den technologischen Fortschritt und den gesellschaftlichen Wandel richtig zu reagieren, sind alle Institutionen des öffentlichen Lebens aufgerufen, sich entsprechend weiterzuentwickeln und zu verändern. „Ich kann nachvollziehen, dass diese Veränderungen auch Unruhe auslösen. Insbesondere, wenn in relativ kurzer Zeit sehr viele Erneuerungen geschehen, wie dies an der Linzer Universität derzeit der Fall ist“, zeigt Bürgermeister Klaus Luger Verständnis für die in einer Umfrage ausgedrückte Stimmung eines Teils der universitären Belegschaft. „Ich appelliere an alle Beteiligten, den von Rektor Meinhard Lukas eingeschlagenen Kurs zu unterstützen. Die Stadt braucht die Universität als Schrittmacher einer zukunftsorientierten Forschung und als Zentrum der akademischen Ausbildung.“

Der Campus ist derzeit unter anderem durch die Schaffung des Linzer Institute of Technology (LIT) einer prägnanten Umgestaltung unterworfen. „Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, diese Forschungseinrichtung gegen starke Konkurrenz nach Linz zu holen. Was heute vielleicht dem einen oder anderen noch als Prestigeobjekt erscheinen mag, ist realiter ein Grundstein für die Zukunftsfähigkeit des Wissenschafts- und somit des Wirtschaftsstandortes“, betont der Linzer Bürgermeister. „Darum hoffe ich, dass die vorhandenen Auffassungsunterschiede ausgeräumt werden können. Der Weg, die Voraussetzungen für die Bewältigung künftiger Herausforderungen zu schaffen, darf nicht gefährdet werden“, schließt Bürgermeister und Hochschulfonds-Präsident Klaus Luger

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu