Presseaussendung vom: 05.04.2018

Gewalt im Fokus Gewalt im Fokus - Frauenbüro bietet heuer über 60 kostenlose Workshops für Schulen an

Das Frauenbüro der Stadt Linz bietet für Linzer Pflichtschulen kostenlose Workshops zum Thema sexualisierte Gewalt an. Kooperiert wird dabei mit mehreren Organisationen. Das sind das autonome Frauenzentrum, der Verein PIA (Prävention, Beratung und Therapie bei sexueller Gewalt), die Firma Blue Online und der Verein PROGES. Die Workshops sind ausschließlich über die Schulen zu buchen. „Gewalt und vor allem sexualisierte männliche Gewalt sind nach wie vor Tabuthemen. Das wollen wir diesem breiten Angebot aufbrechen. Die Workshops haben alle präventiven Charakter und sollen einerseits auf das Thema aufmerksam machen und andererseits auch ganz konkret Mädchen in einem selbstbewussten Umgang mit dem eigenen Körper stärken“, erklärt Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

Präventionsworkshops mit dem Verein PIA

Sexualisierte Gewalt ist noch immer ein Tabuthema. Vor allem in der Präventionsarbeit bei Kindern und Jugendlichen besteht noch großer Aufholbedarf. Der Verein PIA bietet im Bereich der Präventionsarbeit Workshop-Pakete in Schulen für unterschiedliche Altersgruppen an. In diesem Jahr finden im Auftrag des Frauenbüros 28 Veranstaltungen in Volksschulen und Neuen Mittelschulen statt.

  • „Mein unsichtbarer Gartenzaun“- Workshop für Volksschulen
    In Volksschulen werden unter anderem Fragen zum Thema „Nein sagen“ und „gute und schlechte Geheimnisse“ behandelt. Die Auseinandersetzung mit diesen Themen leistet einen wichtigen Beitrag zur Prävention sexuellen Missbrauchs beziehungsweise sexualisierter Gewalt. Das vorrangige Ziel dabei ist es, die Kinder auf emotionaler, kognitiver und auch körperlicher Ebene zu erreichen, ihr Wissen und ihr Bewusstsein zu erweitern, um sich selbst besser schützen zu können. Ein Workshop dauert vier Stunden, zusätzlich wird ein Elternabend abgehalten und es erfolgt eine Vor- und Nachbereitung mit den Klassenpädagoginnen und -pädagogen. Im Jahr 2018 werden 20 Workshops angeboten.
  • „Wenn alles sich verändert“ - Workshop für 1. und 2. Klasse NMS
    Workshops zur Prävention von sexueller Gewalt mit dem Titel „Wenn alles sich verändert“ werden für Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Schulstufe der Neuen Mittelschulen angeboten. Im Fokus stehen Themen wie die „erste Beziehung“, die „erste Liebe“ und „Rollen-Bilder“. Für 2018 sind insgesamt acht Workshops geplant.

„Gefahrenpotenziale der Neuen Medien“ - Workshop für die 2. und 3. Klasse NMS

Auch dem Internet widmet das Frauenbüro kostenlose Workshops. „Gefahrenpotenziale der Neuen Medien“ lautet der Titel. Die Inhalte sind speziell auf Schülerinnen der 2. und 3. Klasse der Neuen Mittelschulen zugeschnitten, die Referentin der Firma Blue Online ist Koordinatorin für SaferInternet.at in . Im Mittelpunkt der Workshops stehen Informationen und Aufklärung über Risiken im Internet (grooming, sexting), soziale Netze, peinliche Fotos, mein digitales Image (was weiß Google über mich?), Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook, Rechte am eigenen Bild sowie Informationsquellen im Internet. Anhand von praktischen Übungen direkt am PC wird z.B. mittels Google-Suche recherchiert, ob unangemessene Bilder im Netz kursieren und werden die Sicherheitseinstellungen für Facebook oder Instagram überprüft und gegebenenfalls geändert. Selbstverständlich können auch Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht werden. Information und Aufklärung kann nicht nur das Selbstbewusstsein der Mädchen stärken, sondern auch vor Übergriffen im Internet schützen. Ein Workshop dauert zwei Einheiten (je 50 Minuten) und wird direkt an den Schulen abgehalten. Die Workshops können klassen- bzw. jahrgangsübergreifend stattfinden und werden im Jahr 2018 sieben Mal angeboten.

„Mit uns nicht“- Workshop für die 4. Klasse NMS und die Polytechnischen Schulen

Der kostenlose Workshop „Mit uns nicht“ findet für Linzer Schülerinnen der 4. Klasse Neue Mittelschule und der Polytechnischen Schulen statt. Die Referentinnen kommen vom Autonomen Frauenzentrum. Im Mittelpunkt des Workshops stehen Informationen und Aufklärung über Gewalt, das Wahren persönlicher Grenzen und das Benennen eigener Bedürfnisse. Anhand von Übungen werden die Teilnehmerinnen in ihren Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Grenzüberschreitungen gestärkt. In geschütztem Rahmen werden sie über unterschiedliche Formen von Gewalt, vor allem über sexualisierte Gewalt in Zusammenhang mit K.O.-Tropfen, aufgeklärt. Selbstverständlich können auch Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht werden. Information und Aufklärung kann nicht nur das Selbstbewusstsein der Mädchen stärken, sondern auch vor sexuellen Übergriffen schützen. Im Jahr 2018 werden 20 Workshops angeboten.

„Entzauberung 4.0- die Illusion von Schönheit und Scham“ für Neue Mittelschulen

Der Präventivworkshop „Entzauberung 4.0- die Illusion von Schönheit und Scham“ widmet sich dem Phänomen, bei welchem einerseits der eigene Körper als ungewollt und unattraktiv empfunden wird, andererseits auch andere Menschen in Bezug auf ihr Aussehen diskriminiert und beleidigt werden. Besonders bei jungen Menschen, vor allem auch Mädchen kann diese Form der Selbstverleugnung und Abwertung zu massiven psychischen und physischen Folgeerscheinungen, im schlimmsten Fall sogar Krankheiten führen. Ein Präventionsangebot um dieser Entwicklung vorzubeugen, ist daher von großer Notwendigkeit, vor allem bei Mädchen im Alter von 10-14 Jahren. Der Verein PROGES bietet daher für interessierte Gruppen jeweils einen Grundworkshop im Ausmaß von fünf Einheiten an, sowie einige Wochen später einen Folgeworkshop für die jeweils gleiche Gruppe, um die ursprünglichen Inhalte zu reflektieren und auf künstlerische Art und Weise den eigenen Schönheitsbegriff zu definieren. Der Workshop richtet sich an Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren von der 1. bis 4. Schulstufe NMS. Im Jahr 2018 werden insgesamt 12 Workshop Pakete angeboten.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu