Presseaussendung vom: 19.04.2018

105 Plätze in drei städtischen Tageszentren Pflege und Unterstützung für Linzer Seniorinnen und Senioren

Für Seniorinnen und Senioren, die noch zu Hause wohnen, teilweise aber stationäre Unterstützung benötigen, stehen in Linz drei städtische Tageszentren bereit. Insgesamt 105 Plätze mit Pflege und Tagesbetreuung werden in den Einrichtungen in den Seniorenzentren Dornach/Auhof, Liebigstraße und Kleinmünchen angeboten.

„Durch die Betreuung in den Tageszentren wird das längere Verbleiben in der eigenen, gewohnten Umgebung ermöglicht und die Notwendigkeit einer Übersiedelung in ein Seniorenzentrum hinausgezögert. Der Besuch in den Einrichtungen ist nicht nur Prävention gegen eine drohende Vereinsamung im Alter. Durch die Angebote im Bereich der Pflege und Vorsorge erfüllen sie zudem eine gesundheitliche Funktion“, informiert die Linzer Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. 

Vor dem ersten Besuch eines Tageszentrums erfolgt ein kurzes Aufnahmegespräch, um Pflegebedarf, allfällige Medikamentendosierungen und Essenswünsche zu ermitteln bzw. um festzulegen, wie oft ein Besuch erfolgen soll. Im Tageszentrum Urfahr im SZ Dornach stehen 31, im Tageszentrum Liebigstraße bis zu 40 und im Tageszentrum Kleinmünchen 34 Plätze täglich zwischen 8 und 16 Uhr zur Verfügung. Neben Frühstück, Mittagessen und Jause umfasst der Besuch im Tageszentrum ein breites Angebot an Präventions-, Gesundheits- und Freizeitangeboten. Der Tarif für den Tagesbesuch in den städtischen Einrichtungen ist nach dem Einkommen gestaffelt.

Der Schwerpunkt des Tageszentrums Liebigstraße liegt bei der Betreuung von demenzerkrankten SeniorInnen, die Angebote reichen von gezielter Ergotherapie über Alltagstraining und Sturzprophylaxe bis hin zum kreativen Basteln. „Die demographische Entwicklung bringt eine Zunahme an älteren Menschen mit sich, die aufgrund ihrer Demenzerkrankung nicht mehr in der Lage sind, ihr Leben in der gewohnten Umgebung ohne Unterstützung zu meistern. Das Tageszentrum Liebigstraße ist personell und inhaltlich auf diese Zielgruppe abgestimmt“, betont Vizebürgermeisterin Hörzing die Wichtigkeit dieser Einrichtung.

Das städtische Angebot wird durch zwei private Tageszentren, das Tageszentrum Regenbogen der Volkshilfe und die Elisabeth Stub’n der Caritas, ergänzt, die sich in der Betreuung ebenfalls auf SeniorInnen mit Demenzerkrankungen spezialisiert haben. 

Tageszentrum Dornach/Auhof
im Seniorenzentrum Dornach/Auhof
Sombartstraße 1-5, 4040 Linz
Tel. 0732 2560 686, 6871

Tageszentrum Liebigstraße
im Seniorenzentrum Liebigstraße
Liebigstraße 26, 4020 Linz
Tel. 0732 3408 50651, 50650

Tageszentrum Kleinmünchen
im Seniorenzentrum Kleinmünchen
Dauphinestraße 94, 4030 Linz
Tel. 0732 3408 30651

Tageszentrum Regenbogen
der Volkshilfe Linz
Maderspergerstraße 11, 4020 Linz
Tel. 0732 3405 415

Tageszentrum Elisabeth Stub‘n
der Caritas Oberösterreich
Harrachstraße 23, 4020 Linz
Tel. 0732 7610 2401

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu