Presseaussendung vom: 26.04.2018 |

Urfahraner Frühjahrsmarkt 28. April bis 6. Mai

Traditionell und doch immer neu präsentiert sich der Urfix auch im Jahr nach dem 200-Jahre-Jubiläum. Mit SkyFall von der Münchner Schaustellerfamilie Götzke ist der Vergnügungspark um eine 80 Meter hohe Attraktion reicher. Nach einem atemberaubenden Ausblick erwartet die Wagemutigen der freie Fall zurück zur Erde. Erstmals wird der Florianitag am Urfahranermarkt gefeiert. Am 4. Mai ist die Linzer Berufsfeuerwehr mit einem Rüstlöschfahrzeug vor Ort und betreut einen Spritzstand. Für Gäste mit dem Namen Florian und Florentina zahlt sich der Besuch des Jahrmarktes an diesem Tag besonders aus. Auch der Blasmusiksonntag wird erneut zelebriert. Nach dem Riesenrad im Vorjahr erklingt diesmal das Autodrom „Schlader Sabine“.

„Etwa eine halbe Million Gäste besuchen jedes Mal den geliebten Urfix. Das zeigt eindrucksvoll den hohen Stellenwert des Urfahraner Traditionsmarktes. Die gelungene Mischung aus Vergnügungspark, Produktpräsentationen und kulinarischen Angeboten, belebt von den Schaustellerinnen und Schaustellern im einzigartigen Volksfest-Flair, wird von den Gästen sehr geschätzt. Das bestärkt uns, an den drei Grundpfeilern und den Traditionen des Marktes festzuhalten. Ein tolles Team schafft es jedes Mal, das 60.000 Quadratmeter große Festgelände mit einem attraktiven Branchenmix und einem abwechslungsreichen Programm zu bestücken“, bedankt sich Marktreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier bei allen, die zum Gelingen des Marktes beitragen.

Umfangreiche Vorbereitungen

Damit ab Samstag, 28. April, die Gäste das 60.000 Quadratmeter große Gelände so vorfinden, wie sie es erwarten, wird bereits Wochen zuvor mit dem Aufbau und den Vorbereitungen begonnen. Da ist genau koordiniert, was wann wohin kommt. Insgesamt werden zirka 7.500 Tonnen Material aufgebaut und sechs Kilometer Stromkabel verlegt. An die 300 Verkehrsschilder stehen am Markt, um die richtige Richtung vorzugeben und das Chaos geordnet über die Bühne gehen zu lassen.

Aktueller Branchenmix

  • 121 Verkaufsstände
  • 98 Beschicker in den Ausstellungshallen der Messe Linz
  • 60 Schaustellergeschäfte 
  • 38 Konsumationsbetriebe
  • 3 Festzelte (Da Wirt 4s Fest, Edelweiß-Alm, Upunkt)
  • Donaualm   
  • Medienzelt mit Mediencafe

38 Schaustellergeschäfte, 18 Konsumationsbetriebe sowie 16 Marktfahrer mussten aus Platzmangel abgewiesen werden.

Fulminanter Eröffnungstag

„Auf geht’s – dabei sein – mitmachen“ heißt es am Samstag, 28. April 2018. Um 10 Uhr eröffnen Bürgermeister Klaus Luger sowie Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier den Urfahraner Frühjahrsmarkt offiziell vor dem Info-Gebäude. Mit dabei sind erneut die Neukirchner Prangerschützen. Anschließend erfolgt der traditionelle Rundgang durch den Jahrmarkt zum Festzelt „Da Wirt 4s Fest“, wo um zirka 11.30 Uhr der Bieranstich erfolgt. Für musikalischen Schwung sorgt die Musikkapelle der LINZ AG unter der Leitung von Kapellmeister Konrad Ganglberger.

Gleich am ersten Tag laden die Schausteller von 10 bis 11 Uhr zu Freifahrten auf allen Fahrgeschäften ein, um sich bei den Gästen für ihre jahrelange Treue zu bedanken.
Ein buntes Bild bietet der Urfahranermarkt nicht nur am Boden. Am Samstag, 28. April, um 21.45 Uhr, zeichnet das LIWEST Großfeuerwerk ein Lichtermeer in den Himmel.

Radio Oberösterreich Musiktag

Im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ findet am Sonntag, 29. April, von 11 bis 17 Uhr der Radio Oberösterreich-Musik-Tag statt. Die Kurvenschneider, Petra Frey, das Schneiderwirt Trio, Melissa Naschenweng, Hoch 3 sowie die Gruppe Kristall heizen die Stimmung gewaltig an. Bettina Graf und Wolfgang Hüttner moderieren durch den Nachmittag, der gelungene Unterhaltung und viel Spaß verspricht.

Für Junge und Junggebliebene

Am Montag, 30. April, führt Walter Witzany ab 14 Uhr im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ durch den Seniorennachmittag mit viel Musik und Tanz. Der Familientag lockt am Mittwoch, 2. Mai, bis 19 Uhr mit ermäßigten Preisen bei den Fahrgeschäften.
Am Donnerstag, 3. Mai, findet um 11 Uhr im Autodrom Straßmeier ein ökumenischer Gottesdienst statt. Abends haben die Verkaufsstände im westlichen Freigelände bis 21.45 Uhr offen, dann erstrahlt das Firmament mit dem Großfeuerwerk der ARGE Urfahranermarkt. Sollte das Wetter nicht mitspielen, verschiebt sich das Spektakel auf Samstag, 5. Mai.

Gelebte Traditionen

Am Freitag, 4. Mai, feiert der Urfahranermarkt heuer erstmals den Florianitag. Die Berufsfeuerwehr der Stadt Linz stellt ein Rüstlöschfahrzeug mit einem Spritzstand zur Verfügung, welche von 10 bis 15 Uhr beim Ars Electronica Center begutachtet werden können. Alle Besucherinnen und Besucher mit den Namen Florentina oder Florian bekommen Ermäßigungen bei den Fahrgeschäften „Riesenrad“ der Fa. Rieger, „Autodrom“ der Fa. Straßmeier, sowie beim Bratwürstelstand und Süßwarenstand „Schleckermäulchen“ der Fa. Gschwandtner. Dazu muss nur ein Lichtbildausweis gezeigt werden. 

Unter dem Motto „Klingendes Autodrom“ geht der Blasmusiksonntag am 6. Mai über die Bühne. Um 11 Uhr spielt der Musikverein St. Magdalena im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ ein Konzert. Um 12 Uhr geben im Autodrom „Schlader Sabine“ alle mitwirkenden Musikkapellen ein Gesamtspiel. Um 12.30 Uhr präsentiert Marc Pircher die CD „Laut & Leise“ im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“. Anschließend spielen hier die Bundesbahnmusik, das Blasorchester LINZ AG, die Musikkapelle der Kleinmünchner sowie das Kolping Blasorchester Konzerte.

Mit Vergnügen

Selten treffen Tradition und Moderne so eng aufeinander. Alles dreht sich, alles bewegt sich. Die Gäste können auf den vielen Fahrgeschäften ihre Runden drehen. Eine echte Attraktion erwartet Wagemutige mit dem SkyFall, dem ersten mobilen Freifallturm. 24 Fahrgäste werden an die Spitze des Turms in 80 Metern Höhe gezogen. Der Mut zur Fahrt wird mit einem unübertroffenen Blick in die Ferne belohnt. Mit einem sanften Ruck löst sich die Gondel überraschend vom Haken und stürzt ohne jede Seil-Verbindung im freien Fall in die Tiefe. Kurz vor dem Boden bremst SkyFall sanft mit Magnetbremsen, die ohne Strom funktionieren und somit maximale Sicherheit gewähren.

Es lohnt sich während der Jahrmarktwoche Facebook und Infoscreen aufmerksam zu lesen: Die Fa. Rieger Ludwig sponsert 200 Fahrchips für Verlosungen.

Auch auf die Dreikäsehochs wartet der größte Spielplatz der Stadt. Ringelspiele, Karusselle, zahlreiche Rutschen, Trampoline sorgen für Spaß, Unterhaltung und strahlende Gesichter. Der Kindervergnügungsparkt öffnet am Wochenende und am Feiertag um 9 Uhr, ansonsten um 10 Uhr. Gefahren wird mindestens bis 20 Uhr, an Feuerwerkstagen bis 21.45 Uhr. Der große Vergnügungspark öffnet um 10 Uhr, außer am 2. und 3. Mai um 12 Uhr, und ist meistens bis 1 Uhr nachts aktiv.

Linzer Frühling

In den Hallen und einem weitläufigen Freigelände gibt es nahezu alles, was das Leben einfacher, schöner, lebenswerter, vor allem aber die Arbeit bequemer und schneller, aber auch leichter macht. Das Angebot der über 100 Aussteller reicht von Angeboten für den Haushalt, wie Kücheneinrichtungen, modernste Küchentechnik, Einrichten und Wohnen mit Stil, Geräte zur Gartenarbeit, Fitnessgeräte, Wellness- und Gesundheitsangebote, Technik für Zuhause  PC – EDV – SAT – Hobby -   bis zu Werkzeugen und Maschinen für Haus-, Wohnungssanierung und -renovierung. Mode für Beruf und Freizeit, Bekleidung und Ausrüstung für Sport und Hobby, Touristikangebote sowie Angebote für das leibliche und seelische Wohlbefinden. Das unverbindlich anonyme Prüfen und Vergleichen der Angebote und die fachliche, kostenfreie Beratung ohne Kaufzwang, bei freiem Eintritt, waren für zigtausende Besucherinnen und Besucher in den vergangenen Jahren die Hauptmotive zum Besuch der Gewerbeausstellung.

Aber auch im weitläufigen Freigelände decken zahlreiche Aussteller die unterschiedlichsten Bereiche ab. Von Rasenmähern, Wintergärten, Fenstern, Türen, Balkone und Schwimmbecken bis hin zu Reinigungsgeräten, Mineralien, Textilien, Spielwaren, Schmuck, Haushaltswaren und vieles mehr werden hier präsentiert. Angehörige, Freunde und Daheimgebliebene freuen sich bestimmt über das eine oder andere Mitbringsel. Die Ausstellungshallen sowie das Freigelände Ost haben täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Von herzhaft bis süß

Bei so viel Action, Unterhaltung und Information bleiben Hunger und Durst nicht aus. Im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ sorgen bei wechselndem Unterhaltungsprogramm viele fleißige Hände für Gaumenfreuden. Die „Altholz Doppeldegga Hütt’n“ mit feinem urigem Flair sollten Gäste man auf keinen Fall verpassen. Feinste Unterhaltung und Kulinarik sind garantiert. Reservierungen werden gerne entgegen genommen.

Auch im Freigelände haben viele Imbiss-Stände für den kleinen Hunger Leckerbissen parat. Ob Bratwürstel, Langos, süße oder saure Palatschinken, für jeden Gusto ist etwas dabei. Schleckermäulchen finden bei den zahlreichen Süßwarenständen ein reichhaltiges Angebot. Schaumrollen, türkischer Honig, Zuckerwatte, Lebkuchen, Kokosbusserl und viele andere Köstlichkeiten runden einen Urfahranermarkt-Besuch ab.

Die Kronen-Zeitung und der ORF OÖ mit dem „Residenz-Cafe“ dürfen keinesfalls fehlen. Genussvolle Gaumenfreuden sind garantiert. Das Medienzelt befindet sich vor den Ausstellungshallen des „Linzer Frühlings“.

Um für die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher des Urfahranermarktes zu sorgen, wurde ein entsprechendes Konzept ausgearbeitet.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz „Urfahraner Frühjahrsmarkt“ von Marktreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier)

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu