Presseaussendung vom: 16.05.2018

Drei illegale Bordelle geschlossen Gemeinsame Aktion von Erhebungsdienst und Kriminalpolizei

Inserate in einschlägigen Foren machten die Mitarbeiter des städtischen Erhebungsdienstes auf zwei Rumäninnen und eine Moldawierin aufmerksam, die in einem Hotel in Kleinmünchen und in einem Hotel nahe der Einfahrt voestalpine AG illegal Sexdienstleitungen anboten. Gemeinsam mit der Kriminalpolizei wurden die Etablissements versiegelt und die weitere Ausübung der Prostitution unterbunden.

„Durch die genaue Recherche des städtischen Erhebungsdienstes konnten diesmal gleich drei illegale Bordelle geschlossen werden. Ich bedanke mich bei den Mitarbeitern für die gewissenhafte und unermüdliche Ermittlungsarbeit“, betont Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer: „Die Auflagen für legale Bordelle verhindern Menschenhandel, Gesundheitsgefahren und Schwarzarbeit.“

Sicherheit aktuell 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu