Presseaussendung vom: 04.07.2018

Aktueller Pollenwarndienst Niedrige Belastung durch Gräser

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Landeskrankenhäusern Vöcklabruck und Freistadt melden: Die anhaltend höheren Temperaturen, Trockenheit und Mahd haben bewirkt, dass die Belastungen durch Gräser überwiegend auf ein niedriges sommerliches Niveau abgesunken sind. Wegerich auf trockenen Rainen und Gänsefußgewächse auf Brach- und Unkrautfluren können lokal reizen. Pollen der Brennessel sind zwar häufig, aber allergologisch kaum relevant. Der Pilzsporenanteil erhöht sich nach Niederschlagsphasen.  

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Landeskrankenhaus Vöcklabruck +43 50 554714990, Landeskrankenhaus Freistadt +43 50 5547628400.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu