Presseaussendung vom: 27.07.2018 |

Abbruch der Flusspfeiler der Eisenbahnbrücke startet im August (Foto) Neuer Vorlandpfeiler im Herbst 2018 fertig

Mit der Beseitigung der beiden Flusspfeiler werden in den kommenden Wochen die letzten Relikte der alten Eisenbahnbrücke verschwinden. Im August beginnt der Abbruch des nördlichen Pfeilers. Anschließend ist der südliche Pfeiler an der Reihe. Für die Arbeiten wird ein Schiff mit zwei Raupenbaggern eingesetzt.  Zu den aktuellen Bauaktivitäten zählen die Errichtung von Bohrpfählen für das neue nördliche Widerlager sowie die Fundamentierung des Urfahrer Vorlandpfeilers, der im heurigen Herbst fertig wird. An Stelle des abgetragenen nördlichen Flusspfeilers entsteht bis Frühjahr 2019 ein neuer Pfeiler. Die  400 Meter lange neue Donaubrücke wird ab Herbst 2020 die Linzer Verkehrssituation wesentlich entspannen. Ihre Finanzierung erfolgt durch die Stadt Linz und das Land Oberösterreich. Das Projekt realisiert eine Arbeitsgemeinschaft der Firmen MCE, Porr und Strabag, die mit einem Angebotspreis von 57 Millionen Euro (exklusive Umsatzsteuer, zuzüglich Indexsteigerungen) das Rennen machte.

 

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu