Presseaussendung vom: 02.08.2018

Grillen ohne böse Überraschungen Grillen ohne böse Überraschungen - Die Berufsfeuerwehr mahnt zu besonderer Vorsicht

Die sommerlichen Temperaturen laden zum Verweilen im Freien ein. Gerne wird dabei auch gegrillt. Vor allem wegen der großen Trockenheit ist momentan besondere Vorsicht geboten. Die Experten der Berufsfeuerwehr Linz appellieren daher an die Bevölkerung, wichtige Sicherheitstipps zu beachten:

Den Griller standfest und in ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien aufstellen. Niemals brennbare Flüssigkeiten in die Glut leeren, denn dadurch entstehen unberechenbare Stichflammen. Als Anzündehilfe nur handelsübliche Produkte wie Würfel und Pasten verwenden. Den heißen Griller nie unbeaufsichtigt lassen. Bei Gasgrillern muss darauf geachtet werden, dass die Gasflasche außerhalb des Hitzebereiches sicher steht und niemand über die Gaszuleitung stolpern kann.

Während des Grillens sollte immer ein Kübel mit Wasser oder ein Feuerlöscher bereit stehen. Nach dem Grillen die restliche Glut mit reichlich Wasser ablöschen, oder die Glut ersticken. Ansonsten besteht die Gefahr von Funkenflug. Das heiße Material gut abkühlen lassen und nicht in brennbare Behälter geben, wie zum Beispiel Kunststoff-Mülltonnen.

„Bitte beachten Sie die Profitipps der Berufsfeuerwehr Linz und gehen Sie beim Grillen mit äußerster Vorsicht vor. Die Liste der folgenschweren Grillunfälle ist lang und braucht nun wirklich keine neuen Einträge“, so Feuerwehrreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer. Ausführliche Sicherheitstipps zum Grillen befinden sich auch auf der Internetseite www.linz.at/feuerwehr.

 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu