Presseaussendung vom: 20.08.2018

Mehr Verkehrssicherheit für Radverkehr bei der Kreuzung Unionstraße / Westrampe A7 Radweg wird übersichtlicher gestaltet

Um die Verkehrssicherheit für den Radverkehr bei der Kreuzung Unionstraße / Westrampe A7 zu erhöhen, ist geplant, den westlich der Rampe liegenden Zweirichtungsradweg auf einer Länge von zirka 20 Metern parallel zur Fahrbahn der Unionstraße zu verlegen und auf einer Länge von zirka 55 Metern von derzeit 2 Metern auf 2,5 Meter zu verbreitern.

„In der Vergangenheit kam es dort zu Konflikten zwischen den Rechtsabbiegern von der Unionstraße zur Rampe Richtung Autobahn mit dem Radverkehr. Durch den Umbau wird der Radweg übersichtlicher gestaltet und  eine Gefahrenstelle beseitigt“, erläutert Infrastrukturreferent Stadtrat Markus Hein den Hintergrund für diese Maßnahme.

Der an den Radweg anschließende Gehsteig soll ebenfalls verbreitert und mit Pflasterflächen vom Radweg besser abgegrenzt werden. Im Zuge der Straßenbauarbeiten wird auch die dortige Ampel adaptiert und die Beleuchtung erneuert.

Die Gesamtkosten für das Bauvorhaben betragen 70.000 Euro und werden zu gleichen Teilen von der Stadt Linz und dem Land Oberösterreich getragen. Die geplante Bauzeit dauert von Ende August bis Mitte September.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu