Presseaussendung vom: 06.09.2018

Lokale Gesundheitsförderung im Franckviertel Lokale Gesundheitsförderung im Franckviertel - Stadt Linz unterstützt das Projekt „KOMM!“

Das erste Büro für kommunikative und innovative Nachbarschaftsinitiativen hält seit März im Franckviertel die Türen geöffnet. Betreiber ist der Gesundheitsdienstleister Proges, ehemals PGA – Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit. An der Stieglbauernstraße 11 hat die Bevölkerung nun einen Ort, wo die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Ideen einbringen und Strategien entwickeln können. “Das Gesundheitsressort der Stadt Linz wird dieses Projekt im Franckviertel auch weiterhin unterstützen. Dieser Stadtteil ist sozial und gesellschaftlich sehr komplex, daher ist es wichtig, verlässliche Partner direkt bei den Menschen zu haben“, ist Gesundheitsreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer überzeugt.

Erste Anregungen aus dem Viertel und für das Viertel wurden bei unterschiedlichen Aktivitäten, wie einer überdimensionalen „Bodenzeitung“, beim ersten Nachbarschafts-Café oder einem Ideenstand in der VS33 gesammelt und gemeinsam weiterentwickelt. So entstanden regelmäßig stattfindende Frauengesundheitstreffs oder Workshops zum Thema „Gesunde Jause“ in der Dorfhalleschule. Am 14. September 2018 ist das nächste Nachbarschafts-Café im KOMM-Büro geplant. Ein abwechslungsreiches Workshop-Programm für alle Kinder im Franckviertel startet am 17. September. Unter dem Motto „Bastle dir deinen eigenen Bauernhof“, geht die Workshopreihe in die erste Runde. Bei regelmäßig stattfindenden Gesundheitstreffs sollen Fachleute Fragen und Anregungen der Franckviertler behandeln.

Das KOMM ist Dienstag von 10 bis 14.30 Uhr, Mittwoch von 13 bis 18 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu