Presseaussendung vom: 20.09.2018

Mehr Sicherheit für den Radverkehr Gefahrenstelle im Kreuzungsbereich Schubertstraße/Hessenplatz wird entschärft

Vom Infrastrukturressort der Stadt Linz wurde beim Institut „Epigus“ die Verkehrsuntersuchung „Radverkehr Stadt Linz“ zur Ermittlung von potentiellen Unfallhäufungsstellen in Auftrag gegeben. Als Gefahrenstelle wurde dabei der Kreuzungsbereich Schubertstraße/Hessenplatz eingestuft. „Durch eine Vorziehung des bestehenden Gehsteigs Richtung Norden werden nun die Sichtbeziehungen zwischen Auto- und Radfahrverkehr verbessert und die Gefahrenstelle entschärft“, informiert Infrastrukturreferent Stadtrat Markus Hein.

Weiters wird die Fahrbahnbreite der Straße beim Hessenplatz von derzeit sechs Meter auf vier Meter reduziert. Im Zuge dieses Bauvorhabens wird auch der Straßenbelag erneuert. Auch eine Radabstellanlage wird errichtet. 

Die Bauarbeiten dauern bis Ende September und kosten 30.000 Euro.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu