Presseaussendung vom: 27.09.2018

Wer war 1968? Kunst, Architektur, Gesellschaft Wer war 1968? Kunst, Architektur, Gesellschaft

Das Jahr 1968 steht für eine Epochenwende. Die StudentenInnenunruhen und ArbeiterInnenaufstände brachten in Westeuropa und den USA die Machtgefüge der Nachkriegsordnung ins Schwanken, während die Zerschlagung des Prager Frühlings durch sowjetische Panzer das Ende der Hoffnung von einer Öffnung des Ostblocks signalisierten. Auch in Oberösterreich wurde ein neuer politischer Wind spürbar, der sich unmittelbar auf die Lebensumstände und Kultur einer Generation auswirkte und dessen Einfluss bis weit in die 1980er Jahre erhalten blieb.

Wer war 1968? Drei Institutionen, ein Projekt Drei Ausstellungen, im LENTOS Kunstmuseum, NORDICO Stadtmuseum und der Landesgalerie Linz, fächern die Facetten und Auswirkungen der 68er-Bewegung unter verschiedenen Aspekten auf. In einer Zusammenschau von Kunst, Architektur, Musik, Film und Literatur wird ein Bogen gespannt, der das Klima und die Geschichte dieser Ära nochmals lebendig werden lassen. Wer war 1968? Kunst, Architektur, Gesellschaft ist ein gemeinsames Projekt von LENTOS Kunstmuseum, NORDICO Stadtmuseum und Landesgalerie Linz des Oö. Landesmuseums. Die Ausstellungen im LENTOS und NORDICO wurden von Hedwig Saxenhuber und Georg Schöllhammer kuratiert, die Schau in der Landesgalerie von Johannes Porsch.

(Informationsunterlage zur LENTOS-Pressekonferenz mit Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu