Presseaussendung vom: 08.10.2018 |

Stadt Linz gratuliert Ars Electronica-Pionierin (Foto) Hohe Kulturauszeichnung für Dr.in Christine Schöpf

Dr.in Christine Schöpf hat am Freitag, 5. Oktober 2018, das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst erhalten. Bei der Übergabe durch Landeshauptmann Thomas Stelzer gratulierte auch Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer mit Vertretern der Ars Electronica.

„Christine Schöpf hat wesentlich und sehr frühzeitig zur nationalen und internationalen Bedeutung der Ars Electronica beigetragen. Mit ihrer Pionierarbeit in der Vermittlung und Weiterentwicklung der Ars Electronica hat sie die kulturelle Positionierung der Stadt mitgeprägt“, hebt Kulturstadträtin Lang-Mayerhofer die Verdienste von Dr.in Christine Schöpf für die Stadt Linz hervor.

Als Kulturredakteurin und spätere Leiterin der Kulturabteilung des ORF Oberösterreich hat Christine Schöpf seit der Gründung des Ars Electronica Festivals 1979 entscheidend dazu beigetragen, die medienkünstlerischen Entwicklungen und zukunftsorientierten Themen der Ars Electronica einem breiten Publikum zu vermitteln. Seit 1987 war Christine Schöpf maßgeblich an der erfolgreichen Entwicklung und internationalen Ausrichtung des renommierten Prix Ars Electronica beteiligt. Gemeinsam mit Gerfried Stocker ist sie seit 1996 Programmdirektorin des Ars Electronica Festivals.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu