Presseaussendung vom: 12.10.2018

26 Milliarden Bruttowertschöpfung im Großraum Linz 210.000 Arbeitsplätze - Frauen und Männer beinahe „Halbe-Halbe“

Bürgermeister Klaus Luger: „12.300 Unternehmen machen Linz leistungsstark!“

Seit Jahren zählt Linz zu den stärksten Wirtschaftsstandorten Österreichs. 210.000 Arbeitsplätze auf 206.000 EinwohnerInnen – kaum eine andere Stadt im deutschsprachigen Raum hat pro BewohnerIn ein ähnlich hohes Beschäftigungsangebot wie die oberösterreichische Landeshauptstadt. Damit ist Linz in Oberösterreich der wichtigste Wirtschafts- und Arbeitsmarktmotor. Top-Unternehmen haben ihren Sitz in Linz und bilden das wirtschaftliche Rückgrat der Landeshauptstadt. Mit 26 Milliarden Euro Bruttowertschöpfung liegt die Region Linz-Wels an der Spitze Österreichs. Darüber hinaus erzielte die Region mit 50.600 Euro das zweithöchste Brutto-Regionalprodukt.

Diese Kennzahlen unterstreichen die wirtschaftliche Spitzenposition der Stadt. „In 12.300 Unternehmen stehen 210.000 Arbeitsplätze zur Verfügung. Eine gute Entwicklung der Industrie und ihrer Leitbetriebe ist gleichzeitig die beste Förderung für Klein- und Mittelbetriebe. Der Wirtschaftsstandort Linz ist erfolgreich, wenn die Wirtschaft langfristig Arbeit und Beschäftigung garantiert sowie den sozialenn Zusammenhalt sichert“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu