Presseaussendung vom: 19.10.2018

Bestnote für die Musikschule Linz Schülerinnen und Schüler mit Unterricht sehr zufrieden

Knapp über 91 Prozent der 4.000 Schülerinnen und Schüler stellten der Musikschule Linz bei einer Befragung im heurigen Sommer ein super Zeugnis aus. Sie beziehungsweise ihre Eltern, welche bei Kindern im Vor- und Volksschulalter teilgenommen haben, sind nämlich mit dem Musikschulunterricht „sehr zufrieden“. Und das mit Recht, denn die 120 Lehrkräfte leisten in 50 verschiedenen Fächern tagtäglich wertvolle pädagogische Arbeit.

Das Angebot von Österreichs größter Musikschule kann sich sehen lassen: Instrumentalunterricht – allen voran für Klavier, Gitarre, Blockflöte und Violine, weiters Schlagzeug, Trompete, Querflöte oder Saxophon, aber auch für weniger verbreitete Instrumente, wie Hackbrett, Harfe oder Panflöte – elementare Musikpädagogik für Kinder im Vorschulalter, die Sing- und Rhythmusschulen für Volksschulkinder, Chorgesang oder Ensemblespiel sind Teil der reichhaltigen Palette. Für Musikbegeisterte mit Beeinträchtigung steht Instrumentalunterricht in Gruppen oder einzeln ebenso am Lehrplan. Dies gilt auch für die elementare Musikpädagogik. 

Der Unterricht wird nicht nur in der Zentrale Fabrikstraße 10 und dem benachbarten Quartier für Popularmusik sondern auch in mehr als 40 Zweigstellen, vor allem Volksschulen, im ganzen Stadtgebiet erteilt. Anmelden können sich Interessierte auf dreierlei Arten: Persönlich im Prunerstift, per Post oder Fax oder online unter https://www.linz.at/musikschule. Die Öffnungszeiten des Service-Center sind Montag Dienstag, Mittwoch von 7:30 bis 16:30 Uhr, Donnerstag von 7:30 bis 17:30 Uhr und Freitag von 7:30 bis 12 Uhr. Nähere Informationen erteilt zudem die pädagogische Leiterin Veronika Dürrschmid.

www.linz.at/musikschule

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu