Presseaussendung vom: 22.10.2018

Kein Grund zur Beschwerde im Salzamt In Linz stehen Kunst und Kulinarik an erster Stelle

Geh dich beim Salzamt beschweren! Mit diesem Satz verbindet der gelernte Österreicher Bürokratie beziehungsweise die Sinnlosigkeit, sich gegen sie aufzulehnen. In Linz ist das anders. Das Salzamt ist für das Kulturhauptstadtjahr 2009 zu einem Atelierhaus für Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland umgebaut worden. Ausgestattet mit neun Ateliers, Wohnmöglichkeiten und einem Ausstellungs- und Veranstaltungssaal findet hier regelmäßig ein internationaler künstlerischer Austausch statt. Die Künstlerinnen und Künstler werden während ihres Aufenthaltes in verschiedene Linzer Projekte eingebunden und ihre Arbeiten in Form von Vernissagen und Gesprächsrunden der Öffentlichkeit präsentiert. Aktuell sind Arbeiten des transnationalen Austauschprojekts SKANA der Städte Linz und Riga zum Thema Klangkunst zu sehen.

Auch kulinarisch verwöhnt werden Sie im Atelierhaus an der Oberen Donaulände. In der Küche des Kliemstein wird altösterreichisch gekocht, Einflüsse aus Portugal und Spanien sorgen für kreative Abwechslung. Das Restaurant und sein Vino Vitis-Team unter der Leitung von Michael A. Müller wurde 2018 vom Falstaff mit 86 Punkten und zwei goldenen Gabeln bewertet und von Gault Millau mit zwei Hauben ausgezeichnet.

www.salzamt-linz.at

www.kliemstein-linz.at

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu