Presseaussendung vom: 24.10.2018

Auf den Spuren von Karl May Schöpfer von Winnetou war zweimal in Linz

Winnetou, Old Shatterhand oder Kara Ben Nemsi: Wer kennt diese Roman- und Filmfiguren nicht. Was viele nicht wissen: Deren Erfinder Karl May war zweimal in Linz. 1898 machte der deutsche Schriftsteller samt Gemahlin im Hotel „Roter Krebs“ Halt und hielt eine durchaus eigenwillige Lesung. Da gehörte es auch dazu, dass er dem Publikum ungefragt seine Narben zeigte, die von seinen zahlreichen gefährlichen Reisen stammen sollten.

Weniger erfreulich war der Grund für seinen zweiten Besuch im Jahr 1902. Der Linzer Fotograf Adolf Nunwarz hatte Karl May in diversen Kostümen – etwa als Old Shatterhand verkleidet – abgelichtet. Über die Vermarktung waren sich die beiden nicht einig. Wutentbrannt schmiss Karl May alle Negativplatten in die Donau. Eine kleine Gedenktafel des ungarischen Bildhauers Laszlo Bota an der direkt an der Donau gelegenen Villa Nunwarz in Alt-Urfahr erinnert an diese denkwürdige Tat.

Karl May - Gedenktafel

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu