Presseaussendung vom: 02.11.2018

Der Linzer Weihnachtsbaum aus der Christbaumkultur Der Linzer Weihnachtsbaum aus der Christbaumkultur - 22 Meter-Tanne aus dem Innviertel kommt am 5. November nach Linz

Jetzt ist Anfang November…und bis Weihnachten sind es noch sieben Wochen…warum also wird der Linzer Weihnachtsbaum auf dem Hauptplatz schon ab kommenden Montag zu bewundern sein? Das hat einen einfachen Grund: die Aufbauarbeiten für den Linzer Christkindlmarkt laufen an und der muss um den Baum im wahrsten Sinne des Wortes „herumgebaut” werden. Der Baum sollte also zeitig da sein…

Woher kommt der Linzer Christbaum heuer? Zum dritten Mal in ununterbrochener Reihenfolge aus dem Innviertel, dieses Mal aus Hochburg-Ach, passenderweise Geburtsort des „Stille Nacht”-Komponisten Franz Xaver Gruber. Ab  Montag mittag, 5. November, wird der Baum auf der Westseite des Hauptplatzes aufgestellt. In den darauf folgenden Tagen werden von der LINZ AG energiesparende LED-Lichterketten mit bis zu 1.000 Lämpchen angebracht. Diese bringen ab 17. November auch den Christkindlmarkt zum Erstrahlen. 

Johann Reschenhofer, Bürgermeister von Hochburg-Ach, hat uns verraten, dass die prächtige Tanne nicht aus dem Wald stammt, sondern aus einer Christbaumkultur. Im Gegensatz zu seinen Kollegen wurde sie vor Jahrzehnten stehen gelassen und erreicht nunmehr die stattliche Höhe von 22 Metern!

Mitarbeiter der LINZ AG und Bewohner der Spendergemeinde stellen den Baum gemeinsam auf, zuvor wird er unter „Polizeischutz” ab der Stadtgrenze durch Linz eskortiert.

 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu