Presseaussendung vom: 06.11.2018

Österreichisch-Russische Freundschaftsgesellschaft in Linz Vizebürgermeister Wimmer und Stadträtin Fechter eröffnen Standort

Kürzlich wurde in den voestalpine Stahlwelten in Linz die oberösterreichische Repräsentanz der Österreichisch-Russischen Freundschaftsgesellschaft (ORFG) im Beisein von Vizebürgermeister Detlef Wimmer und Stadträtin Regina Fechter feierlich eröffnet. Geladen waren auch zahlreiche hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

Die ORFG versteht sich als Plattform für die Vernetzung Österreichs und Russlands. Die Repräsentanzen in den österreichischen Bundesländern sollen auch auf regionaler Ebene einen Beitrag zum weiteren Ausbau nachhaltiger Beziehungen zwischen Österreich und Russland leisten.

„Schon vor zwei Jahren hat der Linzer Gemeinderat einen Beschluss gegen die schädlichen Russland-Sanktionen der Europäischen Union gefasst. Mit der neuen Repräsentanz in Linz wird die Industrie beim weiteren Ausbau ihrer Aktivitäten in Russland bestmöglich unterstützt“, betont Vizebürgermeister Detlef Wimmer.

„Linz ist der Wirtschaftsmotor Oberösterreichs. Dazu tragen die VertreterInnen der 100 Nationen, die in unserer weltoffenen Stadt leben, wesentlich bei. Ich freue mich, dass es bei uns ab sofort auch eine Repräsentanz der Österreichisch-Russischen Freundschaftsgesellschaft gibt“, sagt Stadträtin Regina Fechter.

https://orfg.net/

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu