Presseaussendung vom: 14.11.2018

Mehr als nur Texte Mehr als nur Texte - Die neue Ausgabe des Literarischen Jahrbuchs „Facetten“ erscheint Ende des Jahres

Keine Angst, die Facetten, besser bekannt als Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz, erscheinen auch 2018: Im Dezember wird die neue Ausgabe der Publikation im Rahmen einer Sonntagsmatinee im Salzamt präsentiert!

Die Facetten sind jedoch nicht nur für ihre Texte berühmt. „Eintritt zum Paradies“ nannte die Künstlerin Edith Stauber ihre witzige Bildserie computerbearbeiteter Tuschzeichnungen. Beleibte Menschen in Badekostümen im Linzer Parkbad zierten 2008 das Cover und die Innenseiten eines der ältesten literarischen Jahrbücher im deutschen Sprachraum. Seit 1997 gestalten durchwegs Frauen mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln die Publikation, die Jahr für Jahr vor allem in Literatur- und Autorenkreisen in Linz und darüber hinaus für Aufmerksamkeit sorgt.

Von wirklichen Anfängern und Debüts bis hin zu anerkannten Größen wie Dominika Meindl, Marlen Haushofer, Thomas Bernhard, Franzobel oder Walter Pilar waren schon viele mit ihren Beiträgen vertreten. Band für Band wechseln die Herausgeber vom Schriftsteller und österreichischen Meisterdenker Franz Schuh bis hin zum renommierten Literaturexperten und Kulturpublizisten Erich Klein. „Die Facetten erzählen nicht nur Geschichten. Sie geben auch Gedichten, dramatischen Skizzen und Experimentellem Raum. Sie sind Teil der Linzer Geschichte. Ein Spiegel unterschiedlichster, sich ständig abwechselnder Befindlichkeiten, Stimmungen, gesellschaftlicher Moden, Krisen und Entwicklungen, „ so Koordinator und Projektleiter Dr. Peter Leisch, „ein sehens- / lesenswertes Medium, das hilft, die Sprachen der anderen und Möglichkeiten besser kennenzulernen.“

Facetten

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu