Presseaussendung vom: 29.11.2018

Illegales Bordell an der Mozartstraße geschlossen Gemeinsamer Einsatz von Erhebungsdienst und Sonderkommando der Polizei

Durch einschlägige Inserate wurden die Mitarbeiter des städtischen Erhebungsdienstes auf ein illegales Bordell an der Mozartstraße 43 aufmerksam. Weibliche und männliche Prostituierte boten hier illegal ihre Leistungen an. Den Beamten war bekannt, dass die Kunden immer gewaltsam aus der Wohnung gedrängt wurden. Deshalb kam ein Sonderpolizeikommando zu dem Einsatz mit. Die Wohnung wurde geräumt und versiegelt, sodass hier keine weiteren illegalen Dienste angeboten werden können. Zwei rumänische Staatsbürger zeigten sich dabei äußerst aggressiv.

„Ich bedanke mich für die hervorragende Zusammenarbeit von Erhebungsdienst und Exekutive. Bei dieser Bordellschließung war vorhersehbar, dass es durch die Anwesenheit von zwei Zuhältern zu gefährlichen Situationen für Mitarbeiter kommen könnte. Durch das Sonderkommando lief der Einsatz kontrolliert ab. Heuer konnten bereits 14 illegale Etablissements geschlossen werden. Illegale Bordelle nutzen Menschen aus und stellen ein Gesundheitsrisiko dar. Durch die genauen Kontrollen des Erhebungsdienstes wird es auch organisierter Kriminalität, wie beispielsweise dem Menschenhandel, erschwert, in unserer Stadt Fuß zu fassen. Ich bedanke mich bei allen für die effektive und engagierte Arbeit”, betont Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu