Presseaussendung vom: 19.12.2018 |

Bau der neuen Donaubrücke geht zügig voran Erster Pfeiler an Land schon fast fertig

Unbeeinträchtigt vom Wetter gehen die Bauarbeiten für die neue Donaubrücke Linz zügig voran. Auf der Urfahraner Seite ist der erste, an Land situierte, Brückenpfeiler bereits fast fertig. Ebenfalls eifrig gearbeitet wird am nördlichen Flusspfeiler. Dort entsteht die auf 34 Bohrpfählen ruhende Pfahlkopfplatte. Auf diesem Fundament wird in den kommenden Monaten der Pfeiler vollendet. Anschließend wächst der dritte und letzte Pfeiler nahe dem Linzer Ufer aus dem Fluss. Im südlichen Bereich auf der Linzer Seite laufen groß angelegte Baggerarbeiten für die Herstellung des Anschlussbauwerks an Land.

Für das kommende Jahr haben sich die Brückenbauer viel vorgenommen: Unter anderem die Montage des ersten von drei Brückenbögen sowie die Vollendung des südlichen Brückenwiderlagers.

Das Einschwimmen und die Befestigung der Bögen zwei und drei auf den beiden Flusspfeilern soll bis Frühjahr 2020 erfolgen. Im darauf folgenden Oktober kann die neue Brücke dann für den Verkehr freigegeben werden.

Neue Donaubrücke

Webcam Linz

Webcam Urfahr

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu