Presseaussendung vom: 16.01.2019

1.889 Fälle für den Ordnungsdienst im Dezember Intensive Überwachung des Bettelverbotes an der Landstraße und auf den Weihnachtsmärkten

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsdienstes kontrollierten im Dezember sehr genau die Einhaltung des sektoralen Bettelverbotes. Vor allem an der Landstraße und auf den Weihnachtsmärkten waren die Teams sowohl in Uniform als auch in zivil unterwegs. Die Ordnungshüter waren mit insgesamt 90 Fällen konfrontiert, davon 64 an der Landstraße. 59 Mal handelte es sich um illegale Bettelei. Die Ordnungskräfte beanstandeten um 40 Fälle weniger als im November. Dies entspricht dem generellen Trend der vergangenen Jahre, wo in allen Kategorien ein Rückgang gegenüber November vermerkt wurde. Mit 1.889 dokumentierten Fällen bedeutet das im Dezember 2018 gegenüber dem Vormonat ein Minus von etwa 180 Fällen. Ähnlich ist die Entwicklung in der Kurzparkzonenüberwachung. 1.227 Organstrafverfügungen wurden ausgestellt – um etwa 90 weniger als im Vormonat. In einigen Stadteilen gab es jedoch Steigerungen bei den geahndeten Parkvergehen in den Kurzparkzonen, wie zum Beispiel in Urfahr, Bindermichl/Keferfeld, Kleinmünchen/Auwiesen, Ebelsberg und Spallerhof. Die Einsatzzeit des Ordnungsdienstes für die Kurzparkzonenüberwachung lag knapp unter 27 Prozent der Gesamteinsatzzeit. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsdienstes sorgen für mehr Sicherheit in der Stadt. Gerade in der Vorweihnachtszeit steigt die Bettelei an. Durch intensive Kontrollen wurde dem entgegengewirkt, sodass die Menschen ungestört die Innenstadt und die Weihnachtsmärkte besuchen konnten“, lobt Vizebürgermeister Detlef Wimmer die Arbeit des Ordnungsdienstes.

Bei den Fallzahlen in den übrigen Kategorien waren keine bemerkenswerten Abweichungen festzustellen. Auch die Rangordnung der Stadtteile blieb gleich: An der Spitze liegt der Bulgariplatz mit diesmal 629 Fällen (davon 541 beanstandete Parkvergehen), gefolgt von der Innenstadt mit 334 Fällen und Urfahr mit 297 Fällen.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu