Presseaussendung vom: 30.01.2019 |

Verein für Sozial- und Gemeinwesenprojekte übersiedelt Ehemaliges Haus 3 des SZ Spallerhof bekommt neue Nutzung

Bis 2016 war das Haus 3 Teil des Seniorenzentrums Spallerhof. Seit der Übersiedelung der Bewohnerinnen und Bewohner in das neu erbaute Seniorenzentrum Liebigstraße wird das Haus in der Glimpfingerstraße neu genutzt. 

Mit Beginn dieses Jahres ist der Verein für Sozial- und Gemeinwesenprojekte (VSG) in das ehemalige Haus des Seniorenzentrums übersiedelt. Der Gemeinderat der Stadt Linz beschloss in der letzten Sitzung eine Förderung in der Höhe von maximal 70.000 Euro zur teilweisen Abdeckung der Aufwendungen der Übersiedelung. Der VSG versteht sich als Initiative zur Schaffung innovativer Sozialprojekte für die Menschen in Linz und betreut derzeit jährlich rund 280 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Die unterschiedlichen Angebote sind in den Schwerpunktbereichen Arbeit und Bildung, Kinder- und Jugendhilfe, sowie freiwilliges Engagement angesiedelt.

„Bisher war das Kinder- und Jugendbetreuungsangebot des Vereins auf drei Standorte in Linz aufgeteilt. Es hat sich nun die Möglichkeit ergeben, dass der VSG Räumlichkeiten in der Glimpfingerstraße anmietet und damit die Jugendangebote Berufsorientierung KICK, Lernzentrum LEARN, Produktionsschule FACTROY sowie das Kinder- und Jugendhilfeangebote MOVE an einen Standort zusammenlegt“, erklärt Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. Die VSG-Verwaltung, MOVE und FACTORY haben die neuen Räumlichkeiten bereits im Jänner bezogen, KICK und LEARN folgen im März. Am bisherigen Standort am Martin Luther Platz bleiben die VSG-Angebote ULF (Unabhängiges LandesFreiwilligenzentrum) sowie die Frauenberatung WOMAN.

Im Erdgeschoss des Haus 3 befindet sich bereits seit Herbst 2017 ein Kindergarten der Stadt Linz, die städtische Eltern- und Mutterberatungsstelle wird demnächst im selben Geschoss ihre neuen Räumlichkeiten beziehen.
Am selben Standort sind das Seniorenzentrum Spallerhof, wie auch das Altersgerechte Wohnen der GWG beheimatet. „Es freut mich, dass das Haus 3 durch die zahlreichen Einrichtungen eine neue Nutzung bekommt. Durch den ge-meinsamen Standort ergeben sich neue und innovative Synergien, die künftig bes-tens genutzt werden können“, so Hörzing.

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu