Presseaussendung vom: 28.02.2019 |

A 26 Linzer Autobahn Baustart für neue Donaubrücke ASFINAG, Bund, Land Oberösterreich und Stadt Linz setzen symbolischen Anker für Brücken-Tragseile

Ab sofort errichtet die ASFINAG die neue Hängebrücke im Westen der Landeshauptstadt – der erste von drei Bauabschnitten der A 26 Linzer Autobahn. Die ASFINAG investiert 240 Millionen Euro in die Brücke und zwei Anschlussstellen auf beiden Donauufern. Zehn Prozent übernimmt das Land Oberösterreich, fünf Prozent die Stadt Linz. Mit der Verkehrsfreigabe 2023 werden die Nibelungenbrücke und das innerstädtische Straßennetz entlastet.

(Informationsunterlage zur ASFINAG-Pressekonferenz unter anderem mit Bundesminister Norbert Hofer, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landesrat Günther Steinkellner, Bürgermeister Klaus Luger, Infrastrukturstadtrat Markus Hein sowie Vorstand Hartwig Hufnagl und Geschäftsführer Andreas Fromm, beide von der ASFINAG zum Thema „A 26 Linzer Autobahn Baustart für neue Donaubrücke“

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu