Presseaussendung vom: 05.02.2019 |

Aufforstungsarbeiten in Linzer Wäldern laufen auf Hochtouren 500 neue Bäume im Winklerwald gepflanzt

Die Aufforstungsarbeiten im fünf Hektar großen Winklerwald am Froschberg sind abgeschlossen. Auf insgesamt knapp einem Hektar wurden etwa 500 neue Bäume gepflanzt. Sie ersetzen damit jene vom Eschentriebsterben betroffenen Pflanzen. In erster Linie wurde das Areal mit Hainbuchen, Eichen und Lärchen aufgeforstet. In diesem Gebiet ist zudem die Naturverjüngung sehr stark ausgeprägt: Hier kommen durch angeflogene Samen Ahorn, Eichen, Vogelkirsche und Nussbäume natürlich nach.

„Die standortgerechten Jungpflanzen wurden auf Basis des neuen Linzer Baumpflanzungskonzeptes ausgewählt“, erklärt der für Stadtnatur und Lebensqualität zuständige Vizebürgermeister Bernhard Baier. Die Pflanzungen werden nach ökologisch nachhaltigen Gesichtspunkten durchgeführt, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen. „Unser Ziel ist, einen gesunden und widerstandsfähigen, ökologisch wertvollen Mischwaldbestand zu schaffen. Denn geht´s den Bäumen gut, geht es auch dem Stadtklima gut“, unterstreicht Baier die maßgebliche Rolle des Linzer Waldes als ökologischen Hybrid. Baier bezeichnet den Wald als ein wahres „Multitalent“, das gleichzeitig Trinkwasserfilter, grüne Lunge, wertvoller Lebensraum für Tiere und Naherholungsoasen für die Linzerinnen und Linzer sei, und damit nachhaltig unsere urbane Lebensqualität absichere.  

Auf Hochtouren laufen derzeit auch die Aufforstungen im Schiltenbergwald im Linzer Stadtteil Ebelsberg. Einen Monat nach Start der Arbeiten konnten bereits zirka 1.000 Bäume, also etwa ein Drittel der Jungpflanzen, gesetzt werden. Insgesamt sollen in den kommenden Monaten auf der Fläche von etwa sieben Fußballfeldern (50.000 Quadratmetern) mehr als 3.000 Bäume gepflanzt werden. Vorrangig wird wie auch im Winklerwald mit Hainbuchen, Eichen und Lärchen aufgeforstet. Sie sind der Ersatz für die vom Borkenkäfer befallenen Fichten sowie erkrankten Eschen. Die Naturverjüngung findet in diesem Gebiet durch Ahorn, Vogelkirsche und Eichen statt. Der Schiltenbergwald zählt zu den Kerngebieten des etwa 500 Hektar großen Waldbesitzes der Stadt. 
 

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu